• Symbolbild: dpa

2017 fast doppelt so viele Masernfälle in Sachsen

Zuletzt aktualisiert:

Die Masern sind in Sachsen wieder auf dem Vormarsch. 2017 sind im Vergleich zum Vorjahr fast doppelt so viele Masererkrankungen registriert worden. Mit 68 Fällen wurde der zweithöchste Stand seit zehn Jahren erreicht, hieß es vom Sozialministerium. Dabei waren vor allem Kinder betroffen, darunter sechs Babys.

Einen Höhepunkt hatte es 2015 gegeben mit mehr als 270 Erkrankungen.