35-Jähriger bedroht - Gruppierung in Chemnitz gestellt / Ze..

Zuletzt aktualisiert:

35-Jähriger bedroht - Gruppierung in Chemnitz gestellt/Zeugengesuch

Chemnitz

 

Zwei Verletzte nach Auseinandersetzung/Zeugengesuch

Zeit: 23.10.2019, 20.00 Uhr

Ort: OT Zentrum

(4132) Am Johannisplatz kam es Mittwochabend zwischen einem unbekannten Jugendlichen und zwei Männern (18, 19) zu einer Auseinandersetzung. Sie wurden beide leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Im Zuge der Anzeigenaufnahme stellte sich heraus, dass die beiden jungen Männer aus einer Gruppe heraus angesprochen worden waren. In der Folge wurden beide unvermittelt durch einen unbekannten Jugendlichen geschlagen. Er ist ca. 1,60 Meter groß, hatte dunkle, lockige Haare sowie einen dunklen Teint und ist schlank. Zudem trug er eine schwarze Jacke mit einem weißen Aufdruck auf dem Rücken.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen.

Die Polizei sucht weitere Zeugen. Wem sind der unbekannte Jugendliche und seine Begleiter im Bereich des Johannisplatzes aufgefallen? Wer kann Angaben zur Identität des Jugendlichen bzw. der Gruppe machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter der Rufnummer 0371 387-102 entgegen. (mg)

Ladendiebstahl endete für 41-Jährigen in JVA

Zeit: 23.10.2019, 16.40 Uhr

Ort: OT Bernsdorf

(4133) Die Polizei wurde am gestrigen Mittwochnachmittag in die Bernsdorfer Straße gerufen. Der Detektiv eines Marktes hatte einen Mann im Geschäft beobachtet, der Nahrungsmittel einsteckte. Er ging dem nach und konnte den Mann nach Passieren des Kassenbereiches aufhalten. Bezahlt hatte dieser jedoch nicht. Bei ihm wurde Ware im Wert von ca. zwei Euro festgestellt.

Bei der Überprüfung des Mannes (41), stellte sich zudem heraus, dass gegen den 41-Jährigen zwei Haftbefehle vorlagen Der Mann wurde daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. (mg)

Auditeile im Visier von Dieben

Zeit: 23.10.2019 bis 24.10.2019

Ort: OT Helbersdorf, OT Kappel

(4134) In der vergangenen Nacht haben offenbar Ersatzteildiebe Scheinwerfer und Airbags aus mindestens sieben Audis in Chemnitz gestohlen.

In der Straße Am Stadtpark brachen die Unbekannten in einen Audi A5 ein und stahlen aus diesem den Lenkradairbag. In der Wenzel-Verner-Straße hatten die Diebe aus einem weiteren Audi A5, einem Audi A4 sowie einem Audi A6 ebenfalls den Fahrerairbag gestohlen. Auch in der Chopinstraße hatten Unbekannte aus einem Audi A5 einen Airbag sowie das Navigationsgerät gestohlen.

Auf die Frontscheinwerfer zweier Audi A4 hatten es Diebe in der Paul-Bertz-Straße abgesehen. Sie bauten die Teile aus und verschwanden damit. Bei einem der Wagen verschwand zudem auch der Fahrerairbag.

Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. Der Schaden dürfte sich jedoch auf mehrere tausend Euro belaufen. (ju)

Simson S 51 gestohlen

Zeit: 23.10.2019, 22.00 Uhr bis 24.10.2019, 04.45 Uhr

Ort: OT Kappel

(4135) In der vergangenen Nacht stahlen Unbekannte ein Moped Simson S 51 von der Chopinstraße. Die Diebe hatten eine Kette zur Sicherung des Kleinkraftrades durchtrennt und waren mit dem Moped verschwunden. Der Tank des Mopeds ist weiß lackiert und trägt eine rote Aufschrift. Zudem besitzt das Zweirad einen breiten Lenker, rot eloxierte Felgen und Weißwandreifen. Der Wert des erst neu aufgebauten Fahrzeuges wurde auf rund 3 000 Euro beziffert. (ju)

Kabel von Baustellen gestohlen

Zeit: 22.10.2019, 16.00 Uhr bis 23.10.2019, 07.00 Uhr

Ort: OT Lutherviertel, OT Altchemnitz

(4136) In der Nacht zum Mittwoch waren erneut Kabeldiebe auf Chemnitzer Baustellen aktiv. In der Zschopauer Straße schnitten Unbekannte insgesamt rund 75 Meter Kabel von zwei Baustromverteilern ab und verschwanden damit. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor.

Rund acht Meter Kupferkabel stahlen Diebe von einer Baustelle in der Rößlerstraße. Dort waren bereits in der Nacht zuvor rund 45 Meter Baustromkabel entwendet worden. Der Schaden beläuft sich insgesamt auf rund 1 000 Euro. (ju)

Abgekommen und gegen Baum geprallt

Zeit: 24.10.2019, 01.25 Uhr

Ort: OT Rabenstein

(4137) In der Nacht zum Donnerstag befuhr der 83-jährige Fahrer eines Pkw Audi die Weydemeyerstraße in Richtung Harthweg, wobei das Auto nach links von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte. Der 83-jährige Fahrer wurde schwer verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.200 Euro. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

16-Jähriger von Jugendlichen attackiert

Zeit: 23.10.2019, gegen 18.25 Uhr

Ort: Mittweida

(4138) Mittwochabend hielt sich ein 16-Jähriger mit weiteren Freunden im Stadtpark am Pavillon auf. In der Folge kamen rund ein Dutzend weitere Jugendliche hinzu. Ein 14-Jähriger aus dieser Gruppe ging direkt auf den 16-Jährigen los und attackierte ihn. Der Ältere wurde zunächst von dem 14-Jährigen geschlagen und getreten. In der Folge schlugen auch noch weitere Personen aus der Gruppe auf den 16-Jährigen ein. Als die Freunde des Geschädigten die Polizei verständigten, flüchteten die Angreifer. Der 16-Jährige hatte Verletzungen im Gesicht erlitten und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Angreifer waren offenbar mit einem Zug von Mittweida nach Chemnitz gefahren. Einsatzkräfte der Bundespolizei Chemnitz sowie der Polizeidirektion Chemnitz konnten einen Teil der Gruppe, sechs Jugendliche im Alter von 13-16 Jahren, am Hauptbahnhof in Chemnitz feststellen. Unter ihnen befand sich auch der bereits namentlich bekannte 14-jährige Angreifer. Ersten Erkenntnissen nach soll der Auseinandersetzung eine Beleidigung vorausgegangen sein. Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Im Zuge derer muss der konkrete Tatablauf als auch die Hintergründe geklärt werden. (ju)

35-Jähriger bedroht Gruppierung in Chemnitz gestellt/Zeugengesuch

Zeit: 23.10.2019, gegen 19.50 Uhr

Ort: Flöha

(4139) Beamte der Polizeidirektion Chemnitz und der Bundespolizeiinspektion Chemnitz konnten gestern am Hauptbahnhof sieben Personen stellen, die im Verdacht stehen, in Flöha einen 35-Jährigen bedroht sowie einen Fahrkartenautomaten beschädigt zu haben.

Der 35-Jährige war am Abend mit seinem Hund in der Lessingstraße unterwegs. In Höhe der Berufsschule kam ihm eine Gruppe von sechs Männern und zwei Frauen entgegen. Einer der Männer beleidigte den 35-Jährigen mehrfach beim Vorbeigehen. Als dieser den jungen Mann zur Rede stellte, zog dieser seinerseits ein Messer und bedrohte den 35-Jährigen. Er wich zurück und blieb unverletzt. Als er angab, die Polizei zu verständigen, ging die Gruppierung in Richtung Bahnhof davon.

Zeugenaussagen zufolge hatte die Gruppe am Bahnhof einen Fahrkartenautomaten beschädigt und war anschließend mit einem Zug nach Chemnitz gefahren.

Einsatzkräfte stellten am Hauptbahnhof in Chemnitz die Gruppe, sieben Jugendliche und Männer im Alter von 14 bis 30 Jahren, fest. Sie waren offensichtlich in den Vorfall in Flöha involviert. Im Zuge der weiteren Ermittlungen muss jedoch noch die jeweilige Tatbeteiligung geklärt werden.

Die Polizei bittet Zeugen, welche die Bedrohung in der Lessingstraße sowie Sachbeschädigung am Fahrkartenautomaten auf dem Bahnhof in Flöha beobachtet haben, sich zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Mittweida unter der Rufnummer 03727 980-0 entgegen. (ju)

 

Über Mittelinsel gefahren/Zeugen gesucht

Zeit: 24.10.2019, gegen 08.25 Uhr

Ort: Roßwein

(4140) Ein bisher unbekannter Pkw befuhr heute Morgen die Döbelner Straße in Richtung Innenstadt, kam dabei nach links von der Fahrbahn ab und überfuhr in Höhe des Lidl-Einkaufsmarktes die dortige Verkehrsinsel. Der an der Insel entstandene Sachschaden beziffert sich auf etwa 5 000 Euro. Danach setzte der Pkw seine Fahrt in Richtung Innenstadt fort. Unweit der Unfallstelle war einer Autofahrerin im Gegenverkehr der beschädigte Pkw aufgefallen und sie informierte die Polizei. Demnach soll es sich bei dem Unfallfahrzeug um einen schwarzen Seat mit Döbelner Kennzeichen (DL-…) handeln.

Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben dazu bzw. zum unbekannten Verursacherfahrzeug und dessen Fahrer/in machen? Unter Telefon 03431 659-0 werden Hinweise im Polizeirevier Döbeln entgegengenommen. (Kg)

Transporter überschlug sich

Zeit: 24.10.2019, 06.05 Uhr

Ort: Frankenberg, Bundesautobahn 4, Dresden Eisenach

(4141) Der 39-jährige Fahrer eines VW-Transporters mit Anhänger befuhr am Donnerstag früh die A 4, wobei das Fahrzeuggespann ungefähr 1,5 Kilometer nach der Anschlussstelle Frankenberg nach rechts von der Fahrbahn abkam und sich überschlug. Nach dem derzeitigen Kenntnisstand wurde niemand verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.200 Euro. (Kg)

Erzgebirgskreis

Kollision beim Abbiegen

Zeit: 23.10.2019, 12.10 Uhr

Ort: Jöhstadt, OT Steinbach

(4142) In der Hauptstraße kollidierten am gestrigen Mittwochmittag zwei Pkw Opel miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 5 000 Euro entstand. Nach dem derzeitigen Kenntnisstand blieben beide Fahrer (69, 82) unverletzt. Ein Mitfahrer (81) des 69-Jährigen erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

Unfall in Kurve

Zeit: 23.10.2019, 16.45 Uhr

Ort: Cranzahl

(4143) Ein Mopedfahrer (15) bremste am Mittwoch in einer Kurve der Turnerheimstraße, wobei er auf die Gegenfahrbahn geriet und mit einem entgegenkommenden Pkw (Fahrer: 45) kollidierte. Dabei erlitt der 15-Jährige leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 2 000 Euro. (Kg)

Kontrolliert und erwischt

Zeit: 23.10.2019, 12.05 Uhr

Ort: Aue-Bad Schlema, OT Aue

(4144) In der Lößnitzer Straße (B 169) hielten Polizisten am gestrigen Mittwochmittag einen Pkw Mercedes für eine allgemeine Verkehrskontrolle an. Dabei nahmen die Beamten Alkoholgeruch bei dem 50-jährigen Fahrer wahr. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,66 Promille. Für den Mann folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

Kind bei Zusammenstoß verletzt

Zeit: 23.10.2019, 14.40 Uhr

Ort: Raschau-Markersbach, OT Langenberg

(4145) Von einem Parkplatz nach rechts auf die Elterleiner Straße fuhr am Mittwoch ein zehnjähriger Junge mit seinem Fahrrad und kollidierte dabei mit einem in Richtung Elterlein vorbeifahrenden Pkw Renault (Fahrerin: 32). Durch den Anstoß stürzte der Zehnjährige und erlitt leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 1 000 Euro. (Kg)

Moped gegen Pickup

Zeit: 23.10.2019, 15.30 Uhr

Ort: Stollberg, OT Mitteldorf

(4146) Den Bauernweg aus Richtung Dorfstraße in Richtung Gablenzweg befuhr am Mittwoch ein 15-jähriger Mopedfahrer. In einer Rechtskurve kollidierte die Simson mit einem entgegenkommenden Mitsubishi-Pickup (Fahrer: 28), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 2 000 Euro entstand. Der 15-Jährige wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. (Kg)

Kollision an Kreuzung

Zeit: 23.10.2019, 16.30 Uhr

Ort: Thalheim

(4147) Auf der gleichrangigen Kreuzung Untere Bahnhofstraße/Robert-Koch-Straße kollidierte am Mittwoch ein Pkw VW mit einem von rechts kommenden, bevorrechtigten Pkw Ford (Fahrer: 70), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro entstand. Die VW-Fahrerin (77) erlitt nach dem derzeitigen Kenntnisstand leichte Verletzungen. (Kg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_68363.htm