Abgekommen und gegen Baum geprallt

Zuletzt aktualisiert:

Abgekommen und gegen Baum geprallt

Chemnitz

Einbrecher in Büro zugange

 

Zeit: 09.02.2021, 14.15 Uhr bis 15.15 Uhr

Ort: OT Hilbersdorf

(451) Auf bisher nicht geklärte Art und Weise verschafften sich Unbekannte am Dienstag Zutritt in das Treppenhaus eines Bürogebäudes in der Emilienstraße. In der Folge brachen die Täter in ein Büro ein und durchsuchten den Raum. Anschließend entwendeten die Einbrecher einen Laptop sowie ein Paar Schuhe. Zudem wurde versucht, eine weitere Bürotür aufzubrechen, was misslang. Es entstand ein Gesamtschaden von

ca. 1 100 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (mg)

Pkw und Straßenbahn kollidierten/Zeugen gesucht

Zeit: 11.02.2021, 08.35 Uhr

Ort: OT Kappel

(452) Von der Stollberger Straße nach rechts in die Dr.-Salvador-Allende-Straße bog am Donnerstagmorgen die 54-jährige Fahrerin eines Pkw Mazda ab. Dabei kam es zur Kollision mit einer landwärts fahrenden Skoda-Straßenbahn (Fahrer: 38). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 15.000 Euro. Zu diesem Unfall werden Zeugen gesucht. Wer kann Angaben zum Geschehen bzw. zur jeweiligen Ampelschaltung für die Beteiligten vor dem Zusammenstoß machen? Hielt die Straßenbahn vor dem Passieren der Kreuzung? Hinweise werden unter Telefon 0371 8740-0 beim Verkehrsunfalldienst in Chemnitz entgegengenommen. (Kg)

An Einmündung aufgefahren

Zeit: 10.02.2021, 15.05 Uhr

Ort: OT Reichenbrand

(453) Die Neefestraße landwärts befuhren am Mittwochnachmittag der 54-jährige Fahrer eines Mercedes-Kleinbusses und die 39-jährige Fahrerin eines Pkw Chevrolet. Als die Chevrolet-Fahrerin an der Einmündung zur Jagdschänkenstraße verkehrsbedingt anhielt, fuhr der Mercedes-Fahrer auf den Chevrolet, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 000 Euro entstand. Die Chevrolet-Fahrerin und ein Mitfahrer (41) des Chevrolet erlitten leichte Verletzungen. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Brand sorgte für Einsatz

Zeit: 10.02.2021, 17.20 Uhr

Ort: Kriebstein

(454) Feuerwehr und Polizei wurden gestern in die Straße An der Talsperre gerufen. Dort war es zu einem Schwelbrand in einem Holzhaus gekommen. Die Feuerwehr konnte eine weitere Ausbreitung des Feuers verhindern und löschte den Brand. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden wurde auf mehrere tausend Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Brandgeschehen aufgenommen, wobei ein technischer Defekt wahrscheinlich ist. Ein Brandursachenermittler wird heute den Brandort untersuchen. (Js)

Abgekommen und gegen Baum geprallt

Zeit: 10.02.2021, 17.50 Uhr

Ort: Halsbrücke, OT Hetzdorf

(455) Die Straße Zum Waldblick aus Richtung der B 173 befuhr am Mittwoch der 20-jährige Fahrer eines BMW-SUV. Dabei kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Verletzungen zog sich der 20-Jährige bei dem Unfall keine zu. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 20.000 Euro. (Kg)

Erzgebirgskreis

Mehrere Fensterscheiben beschädigt/Zeugen gesucht

Zeit: 05.02.2021 bis 09.02.2021

Ort: Lößnitz

(456) Der Polizei wurden diese Woche bereits mehrere Beschädigungen an Glasscheiben gemeldet. In allen Fällen konnten kleine, kreisrunde Löcher an den Scheiben festgestellt werden. Es besteht daher der Verdacht, dass die Fenster beschossen worden sind.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen und sucht nun Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den folgenden Sachverhalten machen können.

 

In der Ringstraße beschädigten Unbekannte in der Zeit vom 6. Februar 2021, 12.00 Uhr bis 8. Februar 2021, 08.30 Uhr die äußere Scheibe der Doppelverglasung eines Geschäftsfensters. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 300 Euro.

Vom 05.02.2021, 12.00 Uhr bis 09.02.2021, 16.00 Uhr wurden zwei Balkontüren, ein Fenster sowie eine Eingangstür eines im Umbau befindlichen Wohnblocks in der Lessingstraße beschädigt. Weiterhin warfen die Unbekannten die Scheibe einer Hauseingangstür mit einem Stein ein. Der Gesamtschaden wurde auf ca. 2 100 Euro beziffert.

 

Zeugen, die Hinweise zu möglichen Tätern oder Fahrzeugen machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Aue unter Telefon 03771 12-0 zu melden. (Js)

Auf Haltenden gefahren

Zeit: 10.02.201, 12.50 Uhr

Ort: Olbernhau

(457) Am Mittwoch fuhr der 81-jährige Fahrer eines Pkw Opel in der Blumenauer Straße (S 223) auf einen haltenden VW-Transporter, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 8 000 Euro entstand. Der Opel-Fahrer zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. (Kg)

Am Unfallort verstorben

Zeit: 10.02.2021, 12.00 Uhr

Ort: Stollberg, Bundesautobahn 72, Hof Leipzig

(458) Am Mittwochmittag war der 52-jährige Fahrer eines Sattelzuges Mercedes auf der Autobahn 72 in Richtung Leipzig unterwegs. Im Bereich der Anschlussstelle Stollberg-West kam der 52-Jährige offenbar wegen plötzlicher gesundheitlicher Probleme mit dem Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke. Im weiteren Verlauf rollte der Sattelzug etwa 200 Meter an der Leitplanke entlang bis er stehen blieb.

Trotz Reanimationsmaßnahmen konnte der verständigte Notarzt nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf etwa 12.000 Euro. Während der Landung des Rettungshubschraubers wurde die Richtungsfahrbahn für etwa 45 Minuten voll gesperrt, danach war der linke Fahrstreifen für den Fahrverkehr offen. Gegen 17.10 Uhr war die Richtungsfahrbahn wieder frei befahrbar. (Kg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_78749.htm