Anklage nach Messerstecherei in Aue erhoben

Zuletzt aktualisiert:

Nach einem Messerangriff auf einen ehrenamtlichen Helfer in Aue an Heiligabend letzten Jahres hat die Staatsanwaltschaft Chemnitz jetzt Anklage gegen drei Männer erhoben. Angeklagt ist unter anderem ein 53-jähriger Syrer. Er war bei einer Weihnachtsfeier mit anderen Migranten in Streit geraten. Zusammen mit seinem 17-jährigen Sohn und einem 22-jährigen Libyer hat er die Opfer geschlagen und getreten. Als ein Gemeindemitarbeiter schlichten wollte, stach der 17-Jährige auf ihn ein und verletzte ihn schwer. Die Verhandlung am Landgericht Chemnitz beginnt am 17. Juni.