Anonymer Spender überweist Görlitz 70.000 Euro

Zuletzt aktualisiert:

Görlitz hat einen neuen anonymen Spender. Er hat der Stadt 70.000 Euro überwiesen. Das Geld soll für die Wiedererrichtung des David-Sterns auf der Synagoge verwendet werden, sagte Oberbürgermeister Octavian Ursu. Der OB hatte um Spenden geworben. Wer die Brieftasche gezückt hat, darüber wurde Stillschweigen vereinbart. "Ich kenne den Spender, darf seinen Namen aber nicht nennen."

Zudem seien kleinere Spenden eingegangen. Ursu bedankte sich bei den Spendern. Der David-Stern soll im Laufe dieses Jahres auf die Kuppel gehoben werden.   Die Synagoge wurde in den vergangenen Jahren saniert und restauriert. Sie soll Mitte Juli als Kulturforum eröffnet werden.

Unter der Maßgabe, unbedingt anonym zu bleiben, hatte auch der Millionen-Spender von 1995 bis 2016 jährlich die sogenannte Altstadt-Million an Görlitz überwiesen. Mit dem Geld wurden histo­ri­sche Bauten in der Stadt saniert und restauriert.

Audio:

Oberbürgermeister Octavian Ursu