Aue feiert Heimsieg gegen Karlsruhe

Zuletzt aktualisiert:

 Der FC Erzgebirge Aue hat mit seinem fünften Saisonsieg den Anschluss an die Spitzengruppe der 2. Fußball-Bundesliga hergestellt. Die Sachsen gewannen zum Abschluss des zwölften Spieltages gegen den Karlsruher SC klar mit 4:1 (2:0). Florian Krüger (2. Minute), Pascal Testroet (19., 51.) und Philipp Zulechner (89.) erzielten am Donnerstag die Tore für Aue. Benjamin Goller (58.) traf in einer unterhaltsamen Partie für den KSC. Während der FC Erzgebirge mit 19 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz rangiert, befinden sich die Badener mit 16 Zählern weiterhin im gesicherten Mittelfeld.

Den Auern gelang ein optimaler Start in die Partie. Krüger traf nach Zuspiel von Testroet mit einer Direktabnahme aus elf Metern zum frühen 1:0. Der KSC vergab anschließend durch Marc Lorenz die große Chance zum Ausgleich (7.). Auf der anderen Seite erhöhte Testroet in der 19. Minute mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze auf 2:0.

Unmittelbar nach dem Seitenwechsel baute Aues Torjäger mit seinem zweiten Treffer die Führung der Gastgeber weiter aus. Der KSC gab sich aber noch nicht geschlagen und konnte in der 58. Minute durch Goller auf 1:3 verkürzen. In der Schlussphase sorgte der eingewechselte Zulechner für die Entscheidung.