Aue holt zweiten Sieg unter Interimstrainer Müller

Zuletzt aktualisiert:

Der FC Erzgebirge Aue bleibt unter Interimstrainer Carsten Müller ungeschlagen und hat die Abstiegsränge der 3. Fußball-Liga vorerst verlassen. Aue gewann 3:1 (1:1) bei Aufsteiger VfB Oldenburg und feierte damit den zweiten Sieg im zweiten Liga-Spiel unter Müller. Tom Baumgart (15. Minute), Lenn Jastremski (54.) und Tim Danhof (90.+1) trafen für den FCE. Ulrich Taffertshofer (41.) hatte per Eigentor für Oldenburg ausgeglichen.

Aue drückte von Beginn an auf die Führung, die nach einer starken vertikalen Kombination fiel. Baumgart schob den Ball überlegt ins lange Eck. Im Anschluss ließ Aue viele Chancen ungenutzt und Oldenburg kam überraschend zum Ausgleich, als Taffertshofer eine scharfe Hereingabe von der rechten Seite ins eigene Tor lenkte. Nach dem Seitenwechsel nutzt Jastremski ein Durcheinander nach einer Ecke und schoss den Zweitliga-Absteiger wieder in Führung.

Unterdessen ergab die Auslosung der Achtelfinal Begegnungen im Sachsenpokal, dass Aue in Bautzen spielen wird (mit dpa).