Bargeld aus Bankeinzahlautomaten gestohlen

Zuletzt aktualisiert:

Bargeld aus Bankeinzahlautomaten gestohlen

In eigener Sache

 Aufgrund der zurzeit geschlossenen Rathäuser in Hainichen und Lichtenau finden dort bis auf weiteres keine Bürgersprechstunden statt. Bürger können sich stattdessen an das Polizeirevier Mittweida wenden (Telefon 03727 980-0), das wie gewohnt rund um die Uhr besetzt ist. (gö)

Chemnitz

Bargeld aus Bankeinzahlautomaten gestohlen

Zeit: 08.11.2020, 10.00 Uhr

Ort: OT Zentrum

(4339) Am Sonntagvormittag betrat ein Unbekannter den Vorraum einer Bankfiliale im Moritzhof. In der Folge hebelte er die Schließvorrichtung zum Geldfach eines Münzeinzahlautomaten auf und entwendete daraus Bargeld. Anschließend flüchtete der Mann in Richtung Moritzstraße. Ein Zeuge, der das Geschehen bemerkt hatte, beschrieb den Täter wie folgt: Er trug blaue Jeans, graue Schuhe sowie eine gelb-schwarze Jacke (getrennt durch einen hellen Streifen im Brustbereich). Weiterhin hat er eine schlanke Statur. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 1 500 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mg)

 

Beute in Wohnung gemacht

Zeit: 08.11.2020, 10.30 Uhr bis 11.00 Uhr

Ort: OT Zentrum

(4340) Die Abwesenheit eines Wohnungsmieters nutzten Einbrecher am Sonntagvormittag in der Hainstraße aus. Die Unbekannten hatten sich zuvor Zutritt zum Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses verschafft und anschließend eine Wohnungstür aufgebrochen. In der Folge durchsuchten die Täter die Räumlichkeiten, entwendeten einen Computer, eine Spielkonsole sowie eine Tasche im Wert von einigen tausend Euro und verschwanden damit. Es entstand ein Sachschaden von rund 200 Euro. (mg)

Einbrecher in Schulgebäude zugange

Zeit: 08.11.2020, 15.00 Uhr bis 09.11.2020, 05.00 Uhr

Ort: OT Helbersdorf

(4341) In einer Schule in der Scheffelstraße waren zwischen Sonntagnachmittag und Montag früh erneut Einbrecher zugange. Ersten Ermittlungen zufolge drangen die Unbekannten über ein eingeschlagenes Fenster in das Gebäude ein und durchsuchten anschließend auf zwei Etagen mehrere Räume. Ob etwas entwendet wurde, ist derzeit Gegenstand weiterer Ermittlungen. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen aktuell noch nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen und prüft zudem Zusammenhänge zu einem vorangegangenen Einbruch in dasselbe Gebäude am vergangenen Wochenende (siehe Medieninformation Nr. 525, 4326 vom 8. November 2020). (mg)

Kontrolliert und erwischt

Zeit: 08.11.2020, 02.00 Uhr

Ort: OT Altchemnitz

(4342) In der Annaberger Straße kam Polizisten auf Streifenfahrt Sonntagnacht ein Pkw Skoda mit Aufblendlicht entgegen, woraufhin die Beamten das Fahrzeug stoppten und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei nahmen sie Alkoholgeruch bei der 29-jährigen Autofahrerin wahr. Ein mit der Frau durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,24 Promille. Für die marokkanische Staatsangehörige folgten eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Zudem wurde noch eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis gefertigt, da die Frau keinen Führerschein vorweisen konnte. (Kg)

Kind und Radfahrerin stießen zusammen

Zeit: 08.11.2020, 14.10 Uhr

Ort: OT Kappel

(4343) Hinter einem Transporter hervor trat am Sonntagnachmittag ein sechsjähriges Mädchen auf die Fahrbahn der Straße Usti nad Labem, um diese zu überqueren. Gleichzeitig war eine Fahrradfahrerin (55) auf der Straße in Richtung Südring unterwegs. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Kind und der 55-Jährigen, wobei die Sechsjährige leicht verletzt wurde. Sachschaden entstand augenscheinlich keiner. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Unverhofft kommt oft Vermisstensuche führte zu Drogenfund

Zeit: 07.11.2020, 15.00 Uhr

Ort: Freiberg

(4344) Im Zuge der Amtshilfe suchten Polizisten des Reviers Freiberg am Samstag eine Wohnung in der Karl-Kegel-Straße auf. Der Mieter (30) sollte als mögliche Kontaktperson einer in Nordrhein-Westfalen vermissten Frau befragt werden. Schon an der Wohnungstür wehte den Beamten ein verdächtiger Geruch entgegen. Dass es sich dabei um Betäubungsmittel handelt, bestätigte sich beim anschließenden Betreten der Wohnung. In den Wohnräumen fanden die Beamten Betäubungsmittelutensilien sowie mehrere Behältnisse mit Betäubungsmitteln. In Summe handelt es sich um gut 200 Gramm Haschisch und etwas Amphetamin. Der deutsche Staatsangehörige wurde wegen des Verdachts des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln festgenommen. Er wurde am Sonntag einem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Daraufhin wurde der 30-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. (gö)

 

Einbrecher konnten Bargeld erbeuten

Zeit: 06.11.2020, 16.15 Uhr bis 08.11.2020, 08.30 Uhr

Ort: Freiberg

(4345) In der Buchstraße hebelten Unbekannte ein Fenster auf und gelangten so in ein Bürogebäude. Im Inneren durchsuchten sie mehrere Räume und öffneten Schränke. Insgesamt konnten die Einbrecher mehrere hundert Euro Bargeld mit sich nehmen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 1 800 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Diebstahls im besonders schweren Fall aufgenommen. (Js)

Drogen bei Durchsuchung aufgefunden

Zeit: 08.11.2020, 23.40 Uhr

Ort: Freiberg

(4346) Beamte des Polizeireviers Freiberg erwirkten aufgrund eines Hinweises gestern Abend einen Durchsuchungsbeschluss bei der Staatsanwaltschaft Chemnitz für eine Wohnung in der Gabelsbergerstraße.

Der 19-jährige Wohnungsinhaber steht im Verdacht, Drogen zu verkaufen. Bei der Durchsuchung konnten die Beamten rund 30 Gramm Cannabis, entsprechende Utensilien sowie einige hundert Bargeld bei dem deutschen Staatsangehörigen auffinden und beschlagnahmen. Die Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurden indes aufgenommen. (Js)

Genussmittel mitgenommen

Zeit: 07.11.2020, 23.15 Uhr bis 08.11.2020, 03.50 Uhr

Ort: Hartmannsdorf

(4347) Nahe der Bahnhofstraße verschafften sich Unbekannte in der Nacht zu Sonntag gewaltsam Zutritt in ein Geschäft. Sie hebelten zunächst ein Fenster auf und brachen in der Folge eine im Inneren stehende Vitrine auf. Aus dieser entnahmen sie Zigaretten und alkoholische Getränke von bislang unbekannten Wert. Der einbruchsbedingte Sachschaden beträgt schätzungsweise 400 Euro. Die Ermittlungen der Polizei wegen Diebstahls im besonders schweren Fall wurden indes aufgenommen. (Js)

Polizei überwacht Einhaltung der Baustellenumleitung

Zeit: seit 26.10.2020

Ort: Großweitzschen, OT Gadewitz

(4348) Im Bereich der B 169 bei Gadewitz, in Höhe der Autobahnmeisterei, wird seit dem 26. Oktober 2020 die Brücke repariert. Dazu wird der Verkehr auf der B 169 aus Richtung Riesa in Richtung Döbeln umgeleitet. Der Verkehr der Gegenrichtung wird unter der zu reparierenden Brücke durchgeleitet.

Aufgrund mehrerer gefährlicher Begegnungen von Lkw unter der Brücke wird die Einhaltung der Umleitung, insbesondere aus Richtung Riesa, durch die Polizei überwacht.

Seit Beginn der Bauarbeiten verstießen bisher insgesamt etwa 50 Fahrzeugführer gegen die Verkehrsführung und befuhren den für sie gesperrten Streckenabschnitt der B 169 vom Abzweig Wolfsgut in Richtung Gadewitz. Gegen sie wurden jeweils ein Verwarngeld in Höhe von 20 Euro bzw. Ordnungswidrigkeitsanzeigen gefertigt.

Die Polizei wird weiterhin die Einhaltung der Verkehrsführung bis Baustellenende kontrollieren. (Kg)

Fahrt nach Kontrolle beendet

Zeit: 08.11.2020, 20.50 Uhr

Ort: Frankenberg, OT Irbersdorf

(4349) Im Neudörfchener Weg hielten Polizisten am Sonntagabend einen Pkw VW an und unterzogen ihn einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Dabei nahmen sie Alkoholgeruch bei der 33-jährigen Fahrzeugführerin wahr. Ein daraufhin mit der Frau durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,66 Promille. Für die deutsche Staatsangehörige folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung ihres Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

Nach Sturz schwer verletzt

Zeit: 08.11.2020, 10.30 Uhr

Ort: Penig, OT Langenleuba-Oberhain

(4350) In der Oberhainer Straße stieg am Sonntagvormittag ein 76-jähriger Mann von seinem Fahrrad ab, wobei er aus bisher unbekannter Ursache stürzte und sich schwere Verletzungen zuzog. Sachschaden wurde keiner bekannt. (Kg)

Erzgebirgskreis

Unbekannte machten Flugplatz unbrauchbar/Zeugengesuch

Zeit: 31.10.2020, 17.00 Uhr bis 01.11.2020, 10.15 Uhr

Ort: Großrückerswalde

(4351) Unbekannte fuhren mit einem Fahrzeug auf das abgesperrte Flugplatzgelände im Kärnerweg und hinterließen durch wildes Umherfahren erheblichen Schaden. Aufgrund der bis zu 15 Zentimeter tiefen Furchen im Bereich der Start- und Landebahn, war der Flugbetrieb kurzzeitig aus Sicherheitsgründen nicht möglich. Weiterhin wurde eine Flugfeldbegrenzungsmarkierung beschädigt.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahn-, Schiffs- und Luftverkehr indes aufgenommen und sucht nun Zeugen. Wer hat in dem Zusammenhang Beobachtungen gemacht und kann möglicherweise Angaben zu Personen oder Fahrzeugen machen, die sich zur Tatzeit im Bereich des Flugplatzes befanden und mit der Tat in Verbindung stehen könnten? Hinweise nimmt die Polizei in Marienberg unter Telefon 03735 606-0 entgegen. (Js)

Gleich zwei E-Bikes verschwunden

Zeit: 06.11.2020, 16.00 Uhr bis 08.11.2020, 10.30 Uhr

Ort: Schneeberg

(4352) Gleich zwei E-Bikes der Marke Haibike konnten Diebe aus einem Schuppen eines Grundstücks in der Karlsbader Straße erbeuten. Die silberfarbenen Räder haben einen Gesamtwert von rund 4 000 Euro. Einziges Manko für die Diebe die dazugehörigen Akkus befanden sich nicht am Diebesgut. Die Polizei ermittelt nun wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls. (Js)

Türen gestohlen

Zeit: 08.11.2020, 10.00 Uhr bis 09.11.2020, 05.30 Uhr

Ort: Auerbach/Erzgeb.

(4353) Vergangene Nacht sind Unbekannte in ein Firmengelände nahe der Jahnsbacher Straße eingestiegen. Von einem dort abgestellten und beladenen Lkw öffneten sie die Ladefläche und entwendeten folglich mehrere Holz- und Glastüren. Angaben zur Schadenshöhe liegen der Stabsstelle Kommunikation aktuell noch nicht vor. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls im besonders schweren Fall. (Js)

Nicht nur Temposünder bei gemeinsamer Kontrolle erwischt

Zeit: 08.11.2020, 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Ort: Großolbersdorf, OT Hohndorf

(4354) Gemeinsam mit einem Geschwindigkeitsmessteam des Landratsamtes Erzgebirgskreis führten gestern sechs Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz eine Verkehrs- und Geschwindigkeitskontrolle auf der B 174 durch. Dabei überschritten insgesamt zwölf Fahrzeuge die zulässige Höchstgeschwindigkeit am Hohndorfer Berg von 70 km/h. Zwei Fahrzeugführer müssen mit einem Bußgeld rechnen so auch der Spitzenreiter an diesem Tag: ein Pkw Mercedes, der die Messstelle mit 113 km/h durchfuhr.

Neben den Temposündern waren sieben Fahrzeugführer/innen ohne angelegten Sicherheitsgurt durch die Verkehrspolizisten festgestellt werden. Auch für einen Krad-Fahrer endete der Sonntagsausflug anders als gedacht. Ein manipulierter Brems- und Kupplungshebel sowie ein nicht zugelassener Bremsflüssigkeitsbehälter führten zum Erlöschen der Betriebserlaubnis. Er durfte nicht weiter fahren. Ein zweites Krad fiel durch seine starke Geräuschkulisse auf. Grund war ein nicht zugelassener Endschalldämpfer, der noch vor Ort abmontiert und eingezogen wurde. Auch dieses Motorrad musste stehen bleiben.

Mit 75 Euro Bußgeld und einem Punkt im Fahreignungsregister muss sich nun eine Autofahrerin abfinden. Während der Kontrolle sprach plötzlich ihre eingeschaltete Blitzer-App und weckte die Aufmerksamkeit des Beamten.

Ein Mitsubishi-Fahrer war ohne gültigen Führerschein unterwegs. Gegen den 29-Jährigen (deutsche Staatsangehörigkeit) wird wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt. (Js)

Zu schnell und alkoholisiert unterwegs

Zeit: 08.11.2020, 12.05 Uhr

Ort: Geyer

(4355) In der Zwönitzer Straße (S 260) führten Polizisten am gestrigen Sonntagmittag eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Als ein Pkw VW die Kontrollstelle bei erlaubten 50 km/h mit 66 km/h passierte, hielten die Beamten das Auto an. Während der anschließenden Kontrollmaßnahmen nahmen sie Alkoholgeruch bei dem 65-jährigen Fahrer wahr. Ein mit dem Mann durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,54 Promille. Für den deutschen Staatsangehörigen folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

Mopedfahrer nach Sturz verletzt/Zeugen gesucht

Zeit: 08.11.2020, 18.00 Uhr

Ort: Schwarzenberg

(4356) Ein bisher unbekannter Pkw fuhr am gestrigen Sonntag von einer Garagenzufahrt auf die Schneeberger Straße in Richtung Schwarzenberg-Altstadt. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem in Richtung Lauter fahrenden Moped Simson. Durch den Anstoß stürzte der 15-jährige Mopedfahrer und erlitt leichte Verletzungen. Der unbekannten Pkw-Fahrer hielt kurz an, setzte dann jedoch seine Fahrt fort. Bei dem Pkw soll es sich um einen roten Skoda mit Kennzeichen für den Erzgebirgskreis (ERZ-…) handeln. Ein bisher unbekannter Kleintransporterfahrer half dem Mopedfahrer nach dem Unfall. Dieser Mann bzw. weitere Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen und/oder dem unbekannten Pkw und dessen Fahrer machen können, wird/werden gebeten, sich unter Telefon 03771 12-0 im Polizeirevier Aue zu melden. (Kg)

Schutzplanke touchiert

Zeit: 08.11.2020, 14.50 Uhr

Ort: Niederdorf, Bundesautobahn 72, Leipzig Hof

(4357) Kurz nach der Anschlussstelle Stollberg-Nord kam am Sonntag ein in Richtung Hof fahrender Pkw BMW (Fahrer: 62) von der Fahrbahn ab und touchierte die Mittelschutzplanke. Dabei entstand Sachschaden am Auto in Höhe von etwa 8 000 Euro. Verletzt wurde niemand. (Kg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_76583.htm