Bei SEK-Einsatz: Drogen und Waffen in Wohnung gefunden

Zuletzt aktualisiert:

Bei SEK-Einsatz: Drogen und Waffen in Wohnung gefunden

Chemnitz

 

Diebstähle von Baustellen

Zeit: 26.06.2020, 13.30 Uhr bis 29.06.2020, 09.00 Uhr

Ort: OT Sonnenberg und OT Gablenz

(2386) In ein im Bau befindliches Mehrfamilienhaus in der Sonnenstraße brachen unbekannte Täter am Wochenende ein. Sie entwendeten Heizungsabsperrhähne und Kupferteile im Wert von ca. 1 500 Euro.

In der Adelsbergstraße stahlen Unbekannte in der Nacht von Sonntag zu Montag ebenfalls aus einem im Bau befindlichen Gebäude mehrere Elektrowerkzeuge im Wert von rund 550 Euro.

Sachschaden entstand in beiden Fällen nicht. (hu)

 

Geschwindigkeitskontrollen auf Autobahn und Bundesstraße

Zeit: 29.06.2020

Ort: OT Adelsberg und OT Borna-Heinersdorf

(2387) Mit dem Lichtschrankenmessgerät führten am gestrigen Montag Beamte der Chemnitzer Verkehrspolizei auf der B 174, in Höhe Wilhelm-Busch-Straße, bzw. auf der BAB 4, zwischen den Anschlussstellen Chemnitz-Mitte und Chemnitz-Glösa, Geschwindigkeitskontrollen durch.

Auf der Bundesstraße wurden zwischen 08.15 Uhr und 12.15 Uhr insgesamt 2 019 Fahrzeuge gemessen, wovon sich 151 Fahrzeugführer nicht an die vorgeschriebene Geschwindigkeit von 70 km/h hielten. 58mal lag die Überschreitung im Bußgeldbereich, wobei zwölfmal ein Fahrverbot mit zu Buche schlägt. Spitzenreiter war ein Pkw, der mit 111 km/h gemessen wurde. Für diese Überschreitung kann der Fahrzeugführer laut Bußgeldkatalog mit einem Bußgeld von 120 Euro, einem Punkt im Zentralregister sowie einem Monat Fahrverbot belangt werden.

Im Zeitraum zwischen 07.30 Uhr und 12.00 Uhr wurden auf der Autobahn insgesamt 3 447 Fahrzeuge gemessen, wobei sich 149 Fahrzeugführer nicht an die vorgeschriebene Geschwindigkeit von 100 km/h hielten. Bei

91 Fahrzeugführern lag die Überschreitung im Bußgeldbereich, wobei 29mal ein Fahrverbot mit zu Buche schlägt. Spitzenreiter hier war ein Pkw, der mit 170 km/h die Messstelle passierte. Für diese Überschreitung kann der Fahrzeugführer mit einem Bußgeld von 440 Euro, zwei Punkten im Verkehrszentralregister sowie zwei Monaten Fahrverbot belangt werden. (Kg)

 

Fußgänger von Autospiegel gestreift

Zeit: 29.06.2020, 18.20 Uhr

Ort: OT Glösa-Draisdorf

(2388) Ein 43-jähriger Mann wollte am gestrigen Montagabend mit seinem Hund die Straße An der Hole überqueren, als plötzlich ein dunkler Pkw VW zügig angefahren gekommen sein soll. Der 43-Jährige wich mit dem Hund auf den Fußweg zurück, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Zwischen dem noch unbekannten VW-Fahrer und dem Fußgänger kam es danach zu einem Wortwechsel, wonach der VW-Fahrer weiterfuhr. Dabei streifte der VW den Fußgänger, der leichte Verletzungen erlitt.

Der 43-Jährige hatte sich das Kennzeichen des VW gemerkt und erstattete Anzeige bei der Polizei. Diese hat die Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Wohnungseinbruch

Zeit: 29.06.2020, 05.30 Uhr bis 15.10 Uhr

Ort: Mittweida

(2389) Unbekannte drangen am gestrigen Tag gewaltsam in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Feldstraße ein. Sie traten die Wohnungstür ein und durchwühlten in der Folge die Wohnräume. Sie entwendeten Bargeld sowie eine Paintball-Farbmarkierungswaffe samt Zubehör. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 1 400 Euro. (hu)

 

Auto und Radfahrer stießen zusammen

Zeit: 29.06.2020, 19.15 Uhr

Ort: Niederwiesa, OT Braunsdorf

(2390) Den Kirchsteig in jeweils entgegengesetzter Richtung befuhren am Montagabend der 65-jährige Fahrer eines Pkw VW und ein 31-jähriger Radfahrer. Ungefähr 200 Meter vor bzw. nach der Einmündung Drosselweg kam es in einer engen, uneinsehbaren Rechtskurve zum Zusammenstoß zwischen dem Auto und dem Radfahrer, wobei der 31-Jährige leichte Verletzungen erlitt. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro, am Fahrrad war kein Schaden sichtbar. (Kg)

 

In Kurve abgekommen

Zeit: 29.06.2020, 13.15 Uhr

Ort: Lichtenau, OT Auerswalde

(2391) Am Montag war der 62-jährige Fahrer eines Pkw VW auf der Amtmannstraße aus Richtung Ottendorf in Richtung Auerswalde unterwegs. Ungefähr einen Kilometer vor dem Ortseingang Auerswalde kam der VW in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr auf das angrenzende Feld. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 10.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (Kg)

 

Sturz beim Bremsen/Zeugen gesucht

Zeit: 24.06.2020, 10.35 Uhr

Ort: Freiberg

(2392) Die Polizei in Freiberg sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall. Nach dem derzeitigen Kenntnisstand befuhr ein 57-jähriger Radfahrer den Radweg parallel zur Frauensteiner Straße (S 184) aus Richtung Weißenborn in Richtung Freiberg. Beim Queren einer Firmenzufahrt im Bereich des Ortseinganges Freiberg kam plötzlich von rechts ein bisher unbekannter Transporter gefahren, weshalb der 57-Jährige stark bremste, um eine Kollision zu vermeiden. Dabei stürzte der Radfahrer und zog sich leichte Verletzungen zu. Am Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro.

Nach einem kurzen Gespräch zwischen dem Radfahrer und dem unbekannten Transporterfahrer setzte dieser seine Fahrt fort. Der 57-Jährige beanzeigte den Unfall bei der Polizei, die nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. Wer hat den Sachverhalt beobachtet und kann Angaben dazu machen?

Unter Telefon 03731 70-0 werden Hinweise im Polizeirevier Freiberg entgegengenommen. (Kg)

 

Pkw fuhr gegen Fassade

Zeit: 29.06.2020, 08.45 Uhr

Ort: Burgstädt

(2393) Die Sebastian-Koch-Straße in Richtung Köbkestraße befuhr am gestrigen Montag die 63-jährige Fahrerin eines Pkw Volvo. Offenbar wegen plötzlicher, gesundheitlicher Probleme fuhr die 63-Jährige im Einmündungsbereich der beiden Straßen geradeaus und gegen die gegenüberliegende Hausfassade. Die Frau erlitt schwere Verletzungen. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4 000 Euro. Schaden an der Fassade entstand augenscheinlich keiner. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Bei SEK-Einsatz: Drogen und Waffen in Wohnung gefunden

Zeit: 30.06.2020, 06.00 Uhr

Ort: Annaberg-Buchholz

(2394) Seit geraumer Zeit ermittelt die Chemnitzer Kriminalpolizei gegen einen 23-Jährigen wegen des Verdachts des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge mit Waffen. Heute Morgen erlebte der deutsche Staatsangehörige in seiner Wohnung am Köselitzplatz ein böses Erwachen. Gemeinsam mit Einsatzkräften des Spezialeinsatzkommandos Sachsen (SEK) durchsuchten die Ermittler bei dem Tatverdächtigen. Dabei fanden die Beamten nicht nur rund 60 Gramm Crystal. Der 23-Jährige hatte zum Zeitpunkt der Durchsuchung eine geladene Schreckschusspistole griffbereit und trug ein Bajonett am Körper. In der Wohnung stießen die Beamten auch noch auf drei Fahrradrahmen, die womöglich aus Diebstahlshandlungen stammen.

Der Tatverdächtige wurde an Ort und Stelle vorläufig festgenommen und soll zeitnah auf Antrag der Chemnitzer Staatsanwaltschaft einem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Chemnitz vorgeführt werden. Die Waffen sowie die Betäubungsmittel und auch die Fahrradrahmen wurden beschlagnahmt. Verletzt wurde bei dem Polizeieinsatz niemand. Die Ermittlungen werden fortgeführt. (Ry)

 

Mehrere Pkw beschädigt/Zeugen gesucht

Zeit: 19.06.2020, 20.00 Uhr bis 21.06.2020, 13.45 Uhr

Ort: Aue-Bad Schlema, OT Aue

(2395) Unbekannte zerkratzten zwischen Freitag, den 19. Juni 2020 und Sonntag, den 21. Juni 2020, in der Straße Am Brünlasberg an zwei abgestellten Pkw (Seat, Skoda) mit einem spitzen Gegenstand jeweils die Beifahrerseite. Auf dieselbe Art und Weise wurde zudem ein Pkw Opel in der Prof.-Dr.-Dieckmann-Straße beschädigt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und sucht Zeugen, die am Wochenende des 19. Juni zum 21. Juni 2020 in dem Zusammenhang Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zu den Tätern machen können. Hinweise werden im Polizeirevier Aue unter Telefon 03771 12-0 entgegengenommen. (mg)

 

Unfall beim Ausparken

Zeit: 29.06.2020, 18.15 Uhr

Ort: Schwarzenberg

(2396) Der Fahrer eines Pkw Renault wollte am gestrigen Montag auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Sachsenfelder Straße rückwärts aus einer Parklücke ausparken, fuhr jedoch vorwärts und stieß gegen das Regenablaufrohr eines Einkaufswagenunterstandes. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 250 Euro. Der Renault-Fahrer blieb unverletzt, stellte sich aber dennoch einem Arzt vor zur Blutentnahme. Ein mit dem deutschen Staatsangehörigen durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,44 Promille. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher. (Kg)

 

Einbruch in Ladengeschäft Tatverdächtiger gestellt

Zeit: 30.06.2020, 01.40 Uhr

Ort: Amtsberg, OT Dittersdorf

(2397) Der Besitzer eines Ladengeschäftes in der Bahnhofstraße erhielt in der vergangenen Nacht auf seinem Mobiltelefon eine Einbruchs-Warnmeldung und alarmierte die Polizei. Die kurze Zeit später eintreffenden Beamten konnten vor Ort einen Tatverdächtigen stellen, der in aller Ruhe im Geschäft Ware abpackte. Die Eingangstür des Ladens war zerschlagen und samt Rahmen aus der Verankerung gebrochen worden. Schränke wurden durchwühlt, Waren umhergeworfen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Der angetroffene 44-Jährige deutscher Staatsangehörigkeit wurde vorläufig festgenommen. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls ermittelt. (hu)

 

Brand in Küche erforderte Polizei- und Feuerwehreinsatz

Zeit: 30.06.2020, 10.10 Uhr polizeibekannt

Ort: Zschopau

(2398) Feuerwehr und Polizei waren am Dienstagvormittag in der Rudolf-Breitscheid-Straße in einem Mehrfamilienhaus im Einsatz. In der Küche einer Wohnung war es zu einem Brand gekommen. Alle Bewohner, die sich zum Zeitpunkt des Brandes in der Wohnung und dem Wohnhaus aufhielten, konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen. Die Kameraden der Feuerwehr konnten den Brand zügig löschen. Angaben zur Höhe des Sachschadens sind derzeit noch nicht bekannt. Zur Brandursache laufen die Ermittlungen. (mg)

 

Katalysatoren gestohlen

Zeit: 27.06.2020, 14.00 Uhr bis 30.06.2020, 08.30 Uhr

Ort: Stollberg

(2399) Unbekannte Täter nutzten die vergangenen Tage, um von mehreren Fahrzeugen auf einem Firmengelände in der Auer Straße Teile der Auspuffanlage abzubauen. Entwendet wurden drei Katalysatoren im Wert von ca. 8 000 Euro. (hu)

 

Kontrolliert und erwischt

Zeit: 30.06.2020, 00.10 Uhr

Ort: Oelsnitz/Erzgeb., Bundesautobahn 72, Hof Leipzig

(2400) Ungefähr 1,5 Kilometer vor der Anschlussstelle Stollberg-West führten Polizisten in der Nacht zum Dienstag bei einem Sattelzug Volvo eine Verkehrskontrolle durch. Dabei nahmen sie Alkoholgeruch bei dem 51-jährigen Fahrer wahr. Ein mit dem Mann durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,16 Promille. Für den estnischen Staatsangehörigen folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_73685.htm