• Am Samstagabend ist Schicht im (Museums)-Schacht. © Heino Neuber

Bergbaumuseum in Oelsnitz schließt für Modernisierung

Zuletzt aktualisiert:

Im Bergbaumuseum Oelsnitz wird am Samstag die "letzte Schicht" gefahren. Vor der Sanierung können die Besucher noch einmal von 10 Uhr bis 18 Uhr das alte Museum erleben, wie es 1986 eröffnet wurde. Und es gibt noch ein besonderes Bonbon: Ab 14 Uhr können die Gäste das Anschauungsbergwerk auf eigene Faust erkunden, bevor es bis 2023 geschlossen wird. Auf die Jüngsten wartet eine Schatzsuche.

Ganztägig kann an diesem Tag noch einmal die bedeutende Geleuchtsammlung der Weltfirma Friemann & Wolf besichtigt werden. Ebenso öffnet die Sonderausstellung "Ein Lächeln zu Gast" letztmals ihre Pforten. Das Ausstellerteam steht für Fragen rund um playmobil zur Verfügung.

Festlich wird es ab 17 Uhr. Auf dem Außengelände treffen sich nicht nur die Besucher, sondern auch Landrat Frank Vogel, eine Fahnenabordnung der Knappschaft des Lugau-Oelsnitzer Steinkohlenreviers und das Bergmusikkorps Oelsnitz, das die feierliche Zeremonie musikalisch umrahmen wird. Wenn dann symbolisch das Licht im Museum ausgeschaltet wurde, wird der Tag durch eine Lasershow und ein Feuerwerk gekrönt.