Bergmännlein "Tatock" entdeckt Weihnachtstradition und Welterbe

Zuletzt aktualisiert:

Der Tourismusverband Erzgebirge hat eine neue Werbefigur erschaffen, die Wissenswertes über die Region vermitteln soll. Mit dem Bergmännlein „Tatock“ geht es jetzt in der Adventszeit in Hörspielgeschichten um die weihnachtlichen Traditionen. Immer am Freitag vor den Adventswochenenden gibt es eine neue Folge. Darin versucht Tatock herauszufinden warum die Fenster mit Licht geschmückt werden, warum es so köstlich nach Gebäck duftet und was es mit den vielen Holzfiguren auf sich hat.

Mit dem Bergmännlein gibt es auch eine App, die einen an die Welterbestätten der Region führt. Die Die Bergbauzeugnisse werden erklärt, es gibt Geschichten zu Persönlichkeiten der Vergangenheit und kleine Rätsel. Eine Tour gibt es derzeit für Annaberg-Buchholz und Schneeberg. Im kommenden Jahr sollen die Bergstädte Marienberg und Freiberg folgen. Auch für Olbernhau, Ehrenfriedersdorf und Altenberg soll es kleine Geschichten geben.

Tatock soll helfen das Welterbe und die Traditionen des Erzgebirges zu vermitteln. Vor allem Familien sollen so die historischen Stätten gemeinsam entdecken. Zu seinen Geschichten geht es hier.

Audio:

Sindy Einhorn im Gespräch mit der Projektverantwortlichen Daniela Mynett