• Integra­ti­ons­mi­nis­terin Petra Köpping (SPD) will z.B. den Sprach­er­werb voran­bringen (Foto: dpa)

Bessere Eingliederung von Migranten

Zuletzt aktualisiert:

Sachsen will die Integra­tion von Auslän­dern im Freistaat mehr fördern. Das Kabinett hat dazu eine Richt­linie „Integra­tive Maßnahme“ beschlossen. Minis­terin Petra Köpping sagte unserem Sender, die Teilhabe von Menschen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund solle in allen Berei­chen des gesell­schaft­li­chen Lebens verbes­sert werden.

Dafür stellt der Freistaat für dieses Jahr 3,5 Millionen Euro zur Verfü­gung. Für nächstes Jahr sind 4,5 Millionen vorge­sehen. Mit dem Geld sollen z.B. Kommunen, Vereine oder Kirch­ge­meinden unter­stützt werden, die Flücht­lingen helfen. Auch Sprach­er­werb soll geför­dert werden.