• In einem Kühlhaus war der Brand ausgebrochen. Die Feuerwehren konnten ein Ausbreiten verhindern.

Kurzschluss war Ursache für Schuppenbrand Grundau

Zuletzt aktualisiert:

Die Feuerwehren aus Olbernhau und den umliegenden Orten wurden letzte in der Nacht zu Samstag einem Gebäudebrand alarmiert. Kurz vor 23 Uhr heulten die Sirenen.

Im Ortsteil Grundau hatte es an einer Hundepension und einem Wildfleischhandel gebrannt. Das Feuer war in einem Kühlhaus ausgebrochen. Der Betreiber hat den Brand schnell bemerkt und konnte die daneben untergebrachten Hunde in Sicherheit bringen.

Der schnelle Großeinsatz der Feuerwehren konnte ein Ausbreiten des Feuers auf die benachbarten Gebäude verhindern. Der Betreiber musste mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ambulant behandelt werden. Der Sachschaden wird auf 25.000 Euro geschätzt.

Update 15.05. - Die Brandursache für das Feuer ist so gut wie geklärt. Wie die Polizei mitgeteilt hat, wurde der Brand höchstwahrscheinlich durch einen Kurzschluss an der Elektrik des Schuppens ausgelöst. Eine Straftat schließen die Ermittler gegenwärtig aus.