Busfahrer wurde geschlagen / Zeugen gesucht

Zuletzt aktualisiert:

Busfahrer wurde geschlagen/Zeugen gesucht

Chemnitz

Einbruch in Mehrfamilienhaus

Zeit: 19.11.2021, 17:00 Uhr bis 22.11.2021, 09:00 Uhr

Ort: OT Helbersdorf

(4150) Unbekannte versuchten im Zeitraum von Freitag bis Montag in ein Mehrfamilienhaus in der Helbersdorfer Straße zu gelangen. Hierbei hebelten die Täter mit einem unbekannten Gegenstand an vier Hauseingangstüren. Ein Zutritt zum Objekt blieb ihnen auf diese Weise jedoch verwehrt.

Auf eine bislang noch unbekannte Art und Weise gelangten die Täter dennoch in das Mehrfamilienhaus. Ein im Treppenhaus befindlicher Winterreifenkomplettsatz wurde gestohlen. Der einbruchsbedingte Gesamtschaden wurde auf ca. 3.000 Euro beziffert. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (PR)

Notebook aus Geschäft gestohlen

Zeit: 15.11.2021 bis 22.11.2021, 11:10 Uhr

Ort: OT Kaßberg

(4151) Unbekannte Täter gelangten durch Aufhebeln eines Fensters in die Räumlichkeiten eines Geschäfts in der Kanzlerstraße. Aus diesem stahlen sie dann ein Notebook. Der Stehl- und Sachschaden wurde auf ca. 2.000 Euro geschätzt. (PR)

Einbruch in Kellerräumlichkeiten eines Mehrfamilienhauses

Zeit: 21.11.2021, 16:00 Uhr bis 22.11.2021, 08:00 Uhr

Ort: OT Kaßberg

(4152) In der Nacht zu Montag verschafften sich Unbekannte unbefugt Zutritt zu den Kellerräumlichkeiten eines Mehrfamilienhauses in der Rudolf-Breitscheid-Straße. In der Folge brachen sie acht Kellerverschläge auf und stahlen aus diesen drei Fahrräder und ein paar Skier. Der einbruchsbedingte Gesamtschaden wurde auf 6.000 Euro beziffert. (PR)

Tasche mit Bargeld aus Pkw gestohlen

Zeit: 22.11.2021, 18:00 Uhr bis 23.11.2021, 06:40 Uhr

Ort: OT Kaßberg

(4153) In der vergangenen Nacht hatten Unbekannte in der Leonhardtstraße die Seitenscheibe eines Pkw Opel eingeschlagen und daraus eine Tasche mit Bargeld gestohlen. Im Umfeld wurden vier weitere Fahrzeuge (Hyundai, Citroën, Ford und Seat) mit beschädigten Scheiben festgestellt, aus denen offenbar nichts fehlt. Der entstandene Sachschaden an den Fahrzeugen wurde auf ca. 1.500 Euro beziffert. (PR)

Zwei Verletzte bei Auffahrunfall

Zeit: 22.11.2021, 17:50 Uhr

Ort: OT Zentrum

(4154) Auf der Müllerstraße hielt am Montag der 52-jährige Fahrer eines Pkw Ford an der ampelgeregelten Kreuzung Mühlenstraße verkehrsbedingt an. Der 32-jährige Fahrer eines Pkw VW fuhr auf den haltenden Ford, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 9.000 Euro entstand. Bei dem Unfall erlitt der VW-Fahrer schwere Verletzungen, der Ford-Fahrer wurde leicht verletzt. (Kg)

Opel prallte gegen Baum

Zeit: 22.11.2021, 16:35 Uhr

Ort: OT Ebersdorf

(4155) Die 57-jährige Fahrerin eines Pkw Opel befuhr am Montag die Frankenberger Straße (B 169) aus Richtung Chemnitz in Richtung Lichtenau. Auf Höhe der Braunsdorfer Straße kam der Opel nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dabei zog sich die 57-Jährige leichte Verletzungen zu. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 5.500 Euro. (Kg)

Vorfahrtsfehler?

Zeit: 22.11.2021, 15:00 Uhr

Ort: OT Kaßberg

(4156) Auf Höhe Stephanplatz kreuzte am Montagnachmittag der 66-jährige Fahrer eines Pkw BMW die bevorrechtigte Reichsstraße und kollidierte dabei mit einem dort in Richtung Weststraße fahrenden Pkw VW. Durch den Anstoß wurde der VW noch gegen ein Geländer gedrückt. Die VW-Fahrerin (29) erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 31.000 Euro. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Einbruch in vier Gartenlauben

Zeit: 20.11.2021 bis 22.11.2021

Ort: Frankenberg, OT Altenhain

(4157) Unbekannte Täter gelangten durch Aufhebeln von Eingangstüren in vier Gartenlauben in der Äußeren Altenhainer Straße. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt liegen keine Erkenntnisse vor, ob aus den Gartenlauben etwas entwendet worden ist. Die Polizei hat indes die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen.

Präventive Hinweise:

Sichern Sie Türen und Fenster sichtbar und solide ab! Verschrauben Sie beispielsweise Fenster außerhalb der Gartensaison mit von innen zu lösenden Holzplatten! Verriegeln Sie Fensterläden von innen und sichern Sie diese gegen Aushebeln!

Schließen Sie sogenannte Einstiegshilfen wie Leitern, Kisten oder Mülltonnen weg!

Vor der Winterfestmachung sollten auch äußerlich sichtbare Gegenstände, wie SAT-Schüsseln, abgebaut und sicher verschlossen werden. Lassen Sie am besten wertintensive und leicht zu transportierende Gegenstände, wie Fernseher, elektrische Geräte und Radio-Anlagen, nicht im Gartengrundstück zurück!

Weitere hilfreiche Tipps sind auf den Internetseiten der Polizei Sachsen (zum Beispiel unter ) zu finden oder bei den polizeilichen Beratungsstellen () zu erlangen. (PR)

Zwei Schwerverletzte nach Auffahrunfall

Zeit: 22.11.2021, 14:35 Uhr

Ort: Frankenberg, Bundesautobahn 4, Chemnitz Dresden

(4158) Am Montagnachmittag befuhr der 74-jährige Fahrer eines Pkw Opel die Autobahn 4 in Richtung Dresden. Ungefähr zweieinhalb Kilometer nach der Anschlussstelle Frankenberg fuhr er aus bisher unbekannter Ursache auf den Auflieger eines Sattelzuges DAF (Fahrer: 25). Der Opel-Fahrer und seine Mitfahrerin (70) wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 9.000 Euro. (Kg)

Erzgebirgskreis

Busfahrer wurde geschlagen/Zeugen gesucht

Zeit: 22.11.2021, 18:15 Uhr

Ort: Aue-Bad Schlema, OT Aue

(4159) Montagnachmittag fuhr ein Busfahrer (m/21) seinen Bus der Linie 378 beginnend auf dem Postplatz in Aue, über Aue-Alberoda, Lößnitz Neubaugebiet und wieder zurück nach Aue. Im Rahmen dieser Fahrt fielen dem Busfahrer an der Haltestelle in Lößnitz drei wartende Männer auf. Die Haltestelle in Lößnitz wird von der Buslinie 378 jedoch nicht angefahren.

Gegen 16:25 Uhr fuhr der Busfahrer als Buslinie 380 zurück und beendete seine Tour gegen 18:15 Uhr in Aue auf dem Postplatz. Hier kamen zwei der am Nachmittag an der Haltestelle in Lößnitz stehenden Männer auf ihn zu und stiegen zu ihm in den Bus. Nach einem kurzen verbalen Austausch schlug einer der beiden dem Busfahrer ins Gesicht. Anschließend begaben sich alle drei Personen vor den Bus. Hier hielt einer der Männer den Busfahrer fest und der andere schlug mehrfach zu. Der Busfahrer wurde durch die Schläge verletzt.

Der Busfahrer konnte die beiden Männer wir folgt beschreiben:

Person

- arabisches Aussehen, ca. 1,80 m groß und 20 Jahre alt, dunkel gekleidet, kein Bart und gelockte Haare

Person

- arabisches Aussehen, dünn und ca. 1,75 m, dunkel gekleidet, leichter Schnauzer, ca. 20 Jahre

Die Polizei sucht Zeugen, welche Angaben zum Sachverhalt machen können. Wer konnte zum Tatzeitpunkt den Sachverhalt beobachten? Wer kann Aussagen/Angaben zu den beschriebenen Männern machen? Wer kennt die Angreifer? Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Aue unter der Telefonnummer 03771 12-0 entgegen. (PR)

Biker bei Sturz verletzt

Zeit: 22.11.2021, 15:00 Uhr

Ort: Lauter-Bernsbach, OT Oberpfannenstiel

(4160) Der 20-jährige Fahrer eines Krads MZ war am Montagnachmittag auf der S 222 unterwegs und kam dabei aus bisher unbekannter Ursache zu Sturz. Der 20-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. (Kg)

Jagdkanzel beschädigt/Zeugen gesucht

Zeit: 21.11.2021, 12:00 Uhr bis 22.11.2021, 11:00 Uhr

Ort: Crottendorf, OT Walthersdorf

(4161) Unbekannte Täter haben von Sonntag zu Montag eine fahrbare Jagdkanzel zwischen Walthersdorf und Cranzahl im Bereich des Cranzahler Weges stark beschädigt. Die Unbekannten hatten vermutlich einen Böller in das Innere der Kanzel geworfen und durch die Detonation einen erheblichen Schaden verursacht. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der Sachschaden auf insgesamt etwa 2.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion und Sachbeschädigung aufgenommen.

Bereits vor einer Woche kam es zu einem ähnlichen Sachverhalt, bei welchem ein Waldarbeiterschutzwagen in einem Waldgebiet von Gelenau mit einem Böller stark beschädigt wurde (siehe Medieninformation Nr. 526 vom 18. November 2021, Meldung 4101). Ob ein Tatzusammenhang besteht, wird fortan Teil der weiteren Ermittlungen sein.

Zudem sucht die Polizei Zeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können. Wer war zwischen Sonntag und Montagmittag auf dem Cranzahler Weg unterwegs und hat verdächtige Beobachtungen an der dortigen Jagdkanzel festgestellt? Wer konnte einen lauten Knall im genannten Tatzeitraum hören oder gar Personen an der Kanzel feststellen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Annaberg unter Telefon 03733 88-0 entgegen. (Re)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_85302.htm