Busfahrt von Zschopau nach Marienberg endet mit Rangelei

Zuletzt aktualisiert:

In einem Bus der Linie 207 von Zschopau nach Marienberg ist es vergangene Woche zu einer Rangelei gekommen. Zu dem Vorfall am Mittwoch sucht die Polizei jetzt Zeugen.

Wie die Beamten mitteilten, war ein Unbekannter am Zschopauer Busbahnhof zugestiegen. Weil er keinen Mund-Nasen-Schutz trug wurde er von anderen Fahrgästen, darunter ein 19-Jähriger, dazu aufgefordert einen aufzusetzen.  Als der 19-Jährige aussteigen wollte, hielt ihn der Mann am Rucksack fest, konnte noch aussteigen und wurde von dem Mann verfolgt. Er spuckte ihn an und schlug ihm unvermittelt mit der Faust gegen den Kopf. Es kam zur Rangelei, aus der sich der junge Mann befreien konnte und zum Polizeirevier Marienberg flüchtete.

Den Unbekannten beschrieb er als ca. 20 bis 30 Jahre alt und etwa 1,70 Meter bis 1,80 Meter groß. Er war schlank und hatte extrem kurze Haare, Piercings an beiden Augenbrauen sowie Tattoos an beiden Armen und am Hals.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen und sucht zudem Zeugen. Wer saß am 28.04.2021, gegen 13:00 Uhr, ebenfalls im Bus der Linie 207, hat den Mann gesehen und kann diesen beschreiben oder kennt ihn sogar? Wer kann Hinweise geben, die zur Identifizierung des Mannes führen? Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Marienberg unter Telefon 03735 606-0 entgegen.