• (Foto Archiv: © Haertelpress)

Chemnitzer Reifenstecher hat offenbar wieder zugeschlagen

Zuletzt aktualisiert:

Chemnitz -

Der Chemnitzer Reifenstecher hat offenbar schon wieder zugeschlagen. Auf der Ringstraße in Röhrsdorf sind am Freitagnachmittag an mindestens zwei Autos die linken Reifen zerstochen worden. Die Fahrzeuge standen auf der Ringstraße beim Einkaufszentrum, wo die Linienbusse ein- und ausfahren. Beide Pkw-Nutzer sind im Besitz einer Parkgenehmigung. Ob die Tat dem Reifenstecher zugeordnet werden kann, wird derzeit noch geprüft.

Erst in der Nacht zu Freitag sind wieder an zehn Autos die Reifen aufgeschlitzt worden. Der Reifenstecher übt seit fast zwei Jahren "Selbstjustiz" und schlitzt insbesondere an falsch geparkten Autos die Reifen auf. Alle Fahndungsaufrufe brachten bislang keinen Erfolg. Auch 5000 Euro Belohnung wurden ausgesetzt. Auch im aktuellen Fall sucht die Polizei zeugen.

Wer hat im angegebenen Zeitraum verdächtige Personen wahrgenommen, welche im Zusammenhang mit der Tat stehen können? Hinweise nimmt die Chemnitzer Kriminalpolizei unter Telefon 0371 387-3445, aber auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.