• Besonderheit von Marienberg ist der historische Stadtkern mit den Resten der historischen Stadtmauer, dem Zschopauer Torturm und dem Roten Turm.

Denkmaltag mit ordentlich Programm im Erzgebirge

Zuletzt aktualisiert:

Über 800 Denkmäler in Sachsen sind am Sonntag zum «Tag des offenen Denkmals» zugänglich - analog und digital. Es gibt auch Einblicke in sonst verschlossene private Refugien oder nicht öffentliche Räume.

Im Erzgebirge macht der Herrenhof Auerhammer mit oder die Silberschmelzhütte St. Georgen in Schneeberg. Man kann auch mal auf den St. Annen-Kirchturm in Annaberg-Buchholz und dort auch den Dachboden besichtigen und den Geschichten der Türmerfamilie Melzer lauschen.

Im Drei-Brüder-Schacht in Freiberg gibt es Führungen, auch in der Dorfkirche Hormersdorf, in Schindlers Blaufarbenfabrik in Zschorlau oder auf dem Lotterhof in Geyer.

Es beteiligen sich sowohl bewährte Objekte, die Jahr für Jahr viele Interessierte anziehen, als auch neue, wie zum Beispiel der Georgenfriedhof Schwarzenberg, das Hanisch-Ensemble Thalheim oder der Bahnhof Reifland-Wünschendorf.

Das Motto ist dieses Jahr: «Sein & Schein – in Geschichte, Architektur und Denkmalpflege», und es rückt das Verhältnis zwischen Mensch und Denkmal in den Mittelpunkt. Es geht um raffinierte Täuschungen alter Baumeister, Rekonstruktionen vergangener Zeiten oder entkernte Häuser mit neuem Innenleben. Das Programm umfasst Führungen, Besichtigungen, Ausstellungen und Konzerte. Viele Veranstaltungen widmen sich auch dem Instrument des Jahres, der Orgel.

Der bundesweite Tag des offenen Denkmals lenkt die Aufmerksamkeit auf die Denkmalpflege. Er wird seit 1993 von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz ausgerichtet und von einem breiten bürgerschaftlichen Engagement getragen: Architekten, Denkmalpfleger, Handwerker und Restauratoren begeistern für ihre Arbeit am Objekt; Denkmaleigentümer, Bürgerinitiativen, Kirchengemeinden und Vereine, aber auch Museen, Theater und städtische Einrichtungen gewähren exklusiv Einblick in Bau- und Bodenschätze vergangener Zeiten.

Hier geht es zum Programm in Sachsen.