• Gewitter über der Dresdner Altstadt (Archivfoto: dpa)

    Gewitter über der Dresdner Altstadt (Archivfoto: dpa)

Die meisten Blitze treffen die Sächsische Schweiz

Zuletzt aktualisiert:

In Sachsen sind im vergangenen Jahr mehr als 20.900 Blitze in die Erde eingeschlagen. Im Jahr 2018 waren noch über 25.000 Blitze über den Himmel des Freistaats gezuckt und haben den Boden getroffen. Das geht aus dem Blitzatlas des Blitz-Informationsdienstes von Siemens hervor.

Der Landkreis mit den häufigsten Blitzeinschlägen war Sächsische Schweiz-Osterzgebirge mit 2.604 Einschlägen. Bei den großen Städten liegt Leipzig mit 521 Einschlägen deutlich vor Dresden (352) und Chemnitz (65).

Im Ländervergleich liegt Sachsen mit 1,14 Blitzen je Quadratkilometer auf dem vierten Platz. Beim Spitzenreiter Berlin schlugen im Schnitt 2,16 Blitze pro Quadratkilometer ein. Am wenigsten blitze es in Hamburg (0,50).