Die Menschen in Sachsen sind etwas glücklicher geworden

Zuletzt aktualisiert:

Die Menschen bei uns im Freistaat sind im Vergleich zum vergangenen Jahr etwas glücklicher geworden. Im sogenannten Glücksatlas der Deutschen Post hat sich Sachsen von Platz 17 auf Platz 15 verbessert. Die Zufriedenheit mit dem Leben allgemein, dem Einkommen, der Gesundheit hat sich demnach jeweils leicht verbessert. Der Wert für den Bereich Wohnen/Freizeit ist gleichgeblieben. Den größten Unterschied zum bundesweiten Durchschnitt gibt es beim Einkommen.

Positiv bewertet wurden niedrige Mietpreise und eine niedrige Armutsgefährdungsquote. Negativ fielen eine hohe Pflegequote und eine hohe Überalterung auf. Am glücklichsten laut Studie sind die Menschen in Schleswig-Holstein, am unglücklichsten die Brandenburger.