EHV Aue erkämpft Unentschieden gegen Konstanz

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Sport

Nach drei Niederlagen in Folge haben die Handballprofis vom EHV Aue am Freitagabend wieder punkten können. In der Zweiten Handball-Bundesliga spielten die Erzgebirger im Heimspiel gegen Konstanz. Am Ende stand ein 27:27-Unentschieden.
Schon zur Halbzeit lagen beide Mannschaften gleichauf: Mit 14:14 ging es in die Pause. Bester Werfer bei den Auern war Bengt Bornhorn mit neun Toren. In der Tabelle bleibt der EHV Tabellendreizehnter mit 24 Punkten.

Das Spiel wurde überschattet von einem tragischen Notfall in den Schlussminuten. Ein langjähriger ehrenamtlicher Mitarbeiter der EHV erlitt einen Herzanfall. Trotz aller Notfall-Maßnahmen überlebte er nicht.