EHV Aue gewinnt in Hagen und sendet Lebenszeichen

Zuletzt aktualisiert:

Die Handballer vom EHV Aue haben am Samstagabend in der 2. Handball Bundesliga ein wichtiges Lebenszeichen im Abstiegskampf gesendet. Die Auer gewannen auswärts beim VfL Eintracht Hagen mit 32:29 (15:14). In der Tabelle bleibt der EHV dennoch weiterhin auf dem letzten Rang. 

Die Mannschaft von Trainer Stephan Just erwischte einen guten Start ins Spiel und konnte sich nach zehn Minuten zum ersten Mal mit zwei Treffern absetzen (4:2). Den Vorsprung gaben die Auer allerdings schnell wieder aus der Hand. Nach einer Viertel Stunde war es dann allerdings wieder der EHV der in Führung ging und dieses Vorsprung auch bis in die Halbzeitpause retten konnte.

Nach dem Seitenwechsel knüpfte der EHV Aue an seine gute Leistung aus dem ersten Durchgang an und erreichte mit dem 16:14 wieder einen Zwei-Tore-Vorsprung. Den konnten die Auer zeitweise auf drei Treffer ausbauen und ließen die Gastgeber dabei nicht mehr heran kommen. Am Ende stand der 32:29 Erfolg für den EHV.