EHV Aue kassiert zweite Niederlage

Zuletzt aktualisiert:
Autor: dpa

Handball-Zweitligist EHV Aue hat am dritten Spieltag seine zweite Niederlage hinnehmen müssen. Die Mannschaft von Trainer Stephan Swat verlor bei TuS Ferndorf am Samstag mit 22:26 (6:10). Mit zehn Toren war Adrian Kammlodt bester EHV-Werfer. Ab der 26. Minute mussten die Sachsen auf Gabriel De Santis verzichten. Der Rückraumspieler hatte nach einer groben Unsportlichkeit von den Schiedsrichtern die Rote Karte gesehen.

«Die Umstände waren nicht optimal. Wir hatten einige angeschlagene Spieler im Aufgebot, außerdem haben nicht alle Akteure ihre optimale Form erreicht. Vor allem im ersten Durchgang hat uns im Angriff der letzte Wille gefehlt», sagte EHV-Manager Rüdiger Jurke nach der Partie.  

Die Auer leisteten sich vor der Pause zu viele Fehlwürfe, wobei mehrere Bälle am Pfosten oder an der Latte landeten. Nach dem Seitenwechsel kämpfte sich das Swat-Team nach einem Treffer von Kevin Roch noch einmal auf 19:21 (55.) heran, doch in der Schlussphase machte Ferndorf den Sieg perfekt.