Eimer lösten Auffahrunfall aus

Zuletzt aktualisiert:

Eimer lösten Auffahrunfall aus

Chemnitz

Spiegel abgeschlagen Tatverdächtiger gestellt

Zeit: 17.03.2020, 16.35 Uhr

Ort: OT Sonnenberg

(977) Nach einem Zeugenhinweis konnten Polizeibeamte gestern einen 27-Jährigen stellen, der im Verdacht steht, von einem abgestellten Auto einen Spiegel abgeschlagen zu haben. Geschätzter Sachschaden:

ca. 200 Euro. Das Auto war auf einem Parkplatz in der Tschaikowskistraße abgestellt. Alarmierte Polizeibeamte stellten im Zuge der umgehenden Tatortbereichsfahndung den beschriebenen Tatverdächtigen in der Sonnenstraße. Gegen den deutschen Staatsangehörigen wird nun wegen des Verdachts der Sachbeschädigung ermittelt. (gö)

Diebe waren auf Tabakwaren aus

Zeit: 17.03.2020, 20.00 Uhr bis 18.03.2020, 07.00 Uhr

Ort: OT Sonnenberg

(978) In der Hainstraße schlugen Unbekannte die Scheibe der Eingangstür eines Geschäfts ein und verschafften sich so Zutritt ins Innere. Aus den Auslagen wurden Tabakwaren entwendet. Konkrete Angaben zur Menge und zum Gesamtschaden stehen noch aus. (gö)

Nach Crash weitergefahren

Zeit: 18.03.2020, 00.05 Uhr

Ort: OT Schloßchemnitz

(979) Die Polizei wurde vergangene Nacht von Zeugen zum Luisenplatz gerufen. Ein Pkw Mazda war dort offenbar von der Fahrbahn abgekommen und mit einem geparkten Renault kollidiert. Der Autofahrer hatte seine Fahrt dann pflichtwidrig fortgesetzt. Im Zuge erster Ermittlungen konnte der mutmaßliche Fahrer (53, deutsche Staatsangehörigkeit) ausfindig gemacht werden. Er stand unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,74 Promille. Die Polizei ermittelt nun gegen den 53-Jährigen wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Seinen Führerschein behielten die Beamten ein. (gö)

Unfall an Einmündung

Zeit: 18.03.2020, 06.25 Uhr

Ort: OT Zentrum

(980) In der Gustav-Freitag-Straße kam es heute früh zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer (49) leicht verletzt wurde. Der 31-jährige Fahrer eines Pkw Hyundai war von der Karl-Immermann-Straße nach rechts auf die Gustav-Freitag-Straße abgebogen. Dabei kam es zur Kollision mit dem dort in Richtung Annaberger Straße fahrenden 49-Jährigen. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 300 Euro. (gö)

Radfahrer leicht verletzt

Zeit: 17.03.2020, 10.10 Uhr

Ort: OT Zentrum

(981) Dienstagvormittag befuhr ein 59-Jähriger mit einem Lkw Iveco die Augustusburger Straße und bog anschließend nach rechts auf die Bahnhofstraße ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Radfahrer (24), der bei Grün auf dem Radweg die Fahrbahn querte. Der 24-Jährige erlitte leichte Verletzungen. Eine sofortige Arztvorstellung war jedoch nicht erforderlich. An den Fahrzeugen entstand minimaler Sachschaden. (ju)

Landkreis Mittelsachsen

Smartphones gestohlen/Zeugen gesucht

Zeit: 17.03.2020, 17.55 Uhr

Ort: Freiberg

(983) Zwei Unbekannte entwendeten gestern gemeinschaftlich aus einem Geschäft in der Erbischen Straße zwei Smartphones der Marke Apple im Wert von 2 200 Euro. Während einer das Geschehen scheinbar abschirmte, riss der andere die beiden Geräte aus der Sicherung. Dann verschwand das Duo in Richtung Hauptpost/B 173.

Die Mitarbeiterin beschrieb die Täter wie folgt: Beide waren ca. 1,75 Meter groß, etwa 25 bis 30 Jahre alt und haben kurze, schwarze Haare sowie einen dunklen Teint. Einer hatte einen Dreitagebart, trug eine graue Hose, dunkle Joggingoberbekleidung und weiße Schuhe. Der andere hatte einen Kinnbart und war mit einem dunklen Anorak mit Kapuze bekleidet.

Zeugen, denen das Duo am Dienstag auch aufgefallen ist oder die Hinweise zur Identität der unbekannten Männer geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Freiberg unter Telefon 03731 70-0 zu melden. (gö)

Bauarbeiter stützte von Gerüst

Zeit: 17.03.2020, 16.05 Uhr

Ort: Freiberg

(982) Auf einer Baustelle in der Gustav-Zeuner-Straße ereignete sich gestern ein Arbeitsunfall, bei dem ein 34-Jähriger schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht wurde. Der Arbeiter war nach bisherigen Erkenntnissen von einem Baugerüst etwa drei Meter in die Tiefe gestürzt. Die Polizei hat gemeinsam mit der Landesdirektion, Abteilung Arbeitsschutz, die Ermittlungen zu dem Arbeitsunfall aufgenommen. (gö)

Kia kollidierte mit Hecke und Betonsäule

Zeit: 17.03.2020, 09.45 Uhr

Ort: Brand-Erbisdorf

(984) Mit einem Pkw Kia fuhr am Dienstagvormittag eine 68-Jährige vom Parkplatz eines Supermarktes nach links auf die Zuger Straße. In der Folge kam sie aus noch ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Hecke sowie einer Betonsäule des angrenzenden Grundstückes. Die 68-Jährige wurde durch den Rettungsdienst zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden summiert sich auf rund 4 500 Euro. (ju)

Eimer lösten Auffahrunfall aus

Zeit: 17.03.2020, 17.15 Uhr

Ort: Flöha

(985) Ein Pkw Dacia (Fahrerin: 58) und ein Pkw Skoda (Fahrerin: 22) waren gestern Nachmittag auf der B 173N aus Richtung Flöha in Richtung Niederwiesa unterwegs. Als die 58-Jährige plötzlich zwei Eimer auf der Fahrbahn bemerkte, bremste sie bis zum Stillstand ab. Die hinter dem Dacia fahrende Skoda-Fahrerin konnte ihren Wagen nicht mehr rechtzeitig stoppen und fuhr auf den Dacia. Dabei erlitt die 22-Jährige leichte Verletzungen und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. (ju)

Zusammenstoß beim Abbiegen

Zeit: 17.03.2020, 18.40 Uhr

Ort: Mittweida

(986) Dienstagabend wollte ein 34-Jähriger mit einem Pkw Seat von der Burgstädter Straße nach links auf die Chemnitzer Straße abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Pkw Ford (Fahrerin: 32), welcher die Chemnitzer Straße aus Richtung Weberstraße in Richtung Hainichener Straße befuhr. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden an den beiden beteiligten Fahrzeugen beläuft sich auf rund 10.000 Euro. (ju)

Erzgebirgskreis

Polizeibeamter im Dienstfrei schritt ein Festnahme

Zeit: 17.03.2020, 17.00 Uhr

Ort: Gelenau

(987) Ein Polizeihauptmeister im Dienstfrei wurde gestern auf einen mutmaßlichen Ladendieb (25, Staatsangehörigkeit: Venezuela) aufmerksam und schritt ein. Es folgte eine vorläufige Festnahme des Mannes zum Zwecke der Durchführung eines beschleunigten Verfahrens.

In einem Supermarkt in der Ernst-Grohmann-Straße war dem Zeugen ein junger Mann aufgefallen, der mit einem prall gefüllten Einkaufskorb vor dem Ausgang scheinbar lauerte. Der Polizeibeamte informierte eine Mitarbeiterin über seine Beobachtung und setzte zunächst seinen Einkauf fort. Später wurde der junge Mann dann draußen vor dem Geschäft wieder gesehen, als er die Waren aus dem Korb in Einkaufstaschen verstaute. Offenbar hatte er den Laden in einem unbeobachteten Moment verlassen, ohne die Artikel im Wert von über 200 Euro zu zahlen. Gemeinsam mit der Mitarbeiterin sprach der Polizeibeamte den Unbekannten an. Polizisten des zuständigen Reviers nahmen den 25-Jährigen vorläufig fest. Auf Weisung der Staatsanwaltschaft wurde er heute zunächst wieder auf freien Fuß gesetzt. (gö)

Jugendliche sexuell belästigt

Zeit: 17.03.2020, 17.45 Uhr

Ort: Schneeberg

(988) Zwei Jugendliche (w/16, w/17) hielten sich gestern auf einem Parkplatz in der Bruno-Dost-Straße auf, als ein zunächst unbekannter Mann auf sie zu kam, sie beschimpft und unsittlich berührt haben soll. Alarmierte Polizisten stellten den Tatverdächtigen (49, deutsche Staatsangehörigkeit) noch auf dem Parkplatz. Der alkoholisierte Mann (über 2 Promille) war vor Eintreffen der Polizei gestürzt und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen sexueller Belästigung und Beleidigung eingeleitet. (gö)

Beim Ausweichen gestürzt

Zeit: 17.03.2020, 10.15 Uhr

Ort: Schwarzenberg

(989) Dienstagvormittag befuhr eine 49-Jährige mir ihrem Fahrrad die Bahnhofstraße. Dabei hatte sie offenbar einen im Wenden befindlichen und bereits quer zur Fahrbahn stehenden Pkw Opel (Fahrerin: 38) zu spät erkannt. Die Radfahrerin versuchte auszuweichen, stürzte dabei und verletzte sich leicht. Einen Zusammenstoß mit dem Opel gab es nicht. Am Rad entstand ein Sachschaden von rund 200 Euro. (ju)

Mann verfolgt/Zeugengesuch

Zeit: 16.03.2020, 23.20 Uhr

Ort: Neukirchen

(990) In der Nacht zum Dienstag kam die Polizei in der Gartenstadtstraße zum Einsatz. Zeugen hatten zunächst Geschrei aus Richtung des Penny-Markt-Parkplatzes gehört. Anschließend hatten sie beobachtet, wie ein bislang unbekannter, dem Anschein nach nicht deutscher Mann offenbar von einem weiteren Mann verfolgt wurde. Der Erste bat die Zeugen, die Polizei zu verständigen. Anschließend rannte er davon. Der Verfolger stieg seinerseits in einen Pkw VW, in dem weitere Personen saßen. Einer aus diesem Fahrzeug soll auch den Hitlergruß gezeigt haben. Danach fuhren sie davon.

Alarmierte Polizisten stellten kurz darauf im Zuge der Tatortbereichsfahndung das beschriebene Fahrzeug fest und erhoben die Identitäten der drei Insassen (18/20/21, deutsche Staatsangehörigkeit).

Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen. Im Zuge der weiteren Ermittlungen müssen das Geschehen im Vorfeld, offenbar im Bereich des Parkplatzes des Penny-Marktes, sowie die möglichen Tathandlungen der im Pkw VW festgestellten Personen erhellt werden.

Daher sucht die Polizei weitere Zeugen, welche die Situation beobachtet haben. Insbesondere wird auch der unbekannte Mann, der scheinbar verfolgt wurde, gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Stollberg unter der Rufnummer 037296 90-0 entgegen. (ju)

Rund 12.000 Euro Schaden …

Zeit: 17.03.2020, 17.45 Uhr

Ort: Wolkenstein, OT Hilmersdorf

(991) … sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls gestern auf der B 101 am Abzweig Großolbersdorfer Straße. Nach ersten Erkenntnissen kollidierte an der Einmündung ein VW-Transporter (Fahrer: 44) mit einem vorfahrtsberechtigten Pkw Renault (Fahrer: 53). Verletzt wurde niemand. (gö)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_71405.htm