Ermittlungen nach neuerlichen Carport- und Fahrzeugbränden aufgenommen..

Zuletzt aktualisiert:

Ermittlungen nach neuerlichen Carport- und Fahrzeugbränden aufgenommen/Zeugen gesucht

Chemnitz

 

Ermittlungen nach neuerlichen Carport- und Fahrzeugbränden aufgenommen/Zeugen gesucht

Zeit: 07.10.2020, 00.05 Uhr bis 01.45 Uhr

Ort: OT Reichenbrand und OT Borna-Heinersdorf

(3952) Aus bislang unklarer Ursache brach kurz nach Mitternacht in einem Carport in der Rabensteiner Straße Feuer aus. Als die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr kurz darauf vor Ort eintrafen, brannte bereits nicht nur das Carport, sondern auch ein darin abgestellter Pkw VW sowie ein daneben stehendes Moped. Trotz der unmittelbar eingeleiteten Löscharbeiten griffen die Flammen auch auf ein angrenzendes Wohnhaus über und richteten an dem Gebäude erhebliche Schäden an, sodass es derzeit unbewohnbar ist. Verletzt wurde jedoch niemand. Der Schaden am Haus, dem ausgebrannten VW, dem Moped sowie dem Carport ist noch nicht bezifferbar.

Kurz vor 02.00 Uhr wurden Anwohner der Württemberger Straße auf ein brennendes Wohnmobil, welches in einem Carport abgestellt war, aufmerksam. Wiederum alarmierte Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten trotz großer Anstrengungen nicht verhindern, dass das Citroën-Wohnmobil ausbrannte und das Carport in Mitleidenschaft gezogen wurde. Auch in diesem Fall liegen noch keine Schadensangaben vor.

Beide Brandorte werden derzeit noch intensiv durch Brandursachenermittler untersucht, sodass abschließende Einschätzungen zu den Brandursachen noch nicht möglich sind. Die weiteren Ermittlungen führt eine Ermittlungsgruppe der Kriminalpolizei, die Zusammenhänge zwischen den beiden Brandgeschehen nicht ausschließt.

Es werden Zeugen gesucht, die unmittelbar vor, während oder auch nach den jeweiligen Tatzeiten in der Rabensteiner Straße sowie der Württemberger Straße Beobachtungen gemacht haben, die im Zusammenhang mit den Bränden stehen könnten. Wer hat darüber hinaus in der Nacht zum heutigen Mittwoch im unmittelbaren Bereich der beiden Tatorte fremde Personen oder Fahrzeuge beobachtet? Wer kann sachdienliche Hinweise zu dem/den Täter/n geben? Hinweise nimmt die Chemnitzer Kriminalpolizeiinspektion unter der Rufnummer 0371 387-3448 entgegen. (Ry)

Ergänzung Stand 17.00 Uhr

Im Ergebnis der Brandortuntersuchung ist nach bisherigen Erkenntnissen in beiden Fällen von Brandstiftung auzugehen. Die weiteren Ermittlungen führt eine Ermittlungsgruppe der Kriminalpolizei.

Brände auf ungenutztem Industriegrundstück

Zeit: 06.10.2020, 17.15 Uhr und 07.10.2020, 02.10 Uhr

Ort: OT Altchemnitz

(3953) Dienstagnachmittag hatte ein Passant eine Rauchentwicklung in einem leerstehenden Gebäudekomplex in der Altchemnitzer Straße bemerkt und die Feuerwehr verständigt. Vor Ort bestätigte sich den Einsatzkräften, dass an einer ungenutzten Lagerhalle auf dem Gelände ein Brand ausgebrochen war. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Personen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden wird aufgrund des maroden Zustandes des Gebäudes eher gering ausfallen.

In der Nacht wurde erneut ein Brand auf dem Grundstück festgestellt. Hier war es zum Brand einer Garage gekommen, die sich jedoch in unmittelbarer Nähe zum Brandort am Nachmittag befand. Die Feuerwehr löschte die Flammen abermals. Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Heute kam an den Brandorten ein Brandursachenermittler zum Einsatz. Im Ergebnis seiner Untersuchungen ist von einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Brandstiftung auszugehen. Eine technische Ursache kann ausgeschlossen werden. Das zweite Brandereignis ist nach bisherigen Erkenntnissen eine Folge des ersten Brandes. (ju)

Drei Verletzte nach Brand in Mehrfamilienhaus

Zeit: 06.10.2020, 16.00 Uhr polizeibekannt

Ort: OT Kaßberg

(3954) Feuerwehr und Polizei wurden gestern Nachmittag zu einem Mehrfamilienhaus in die Barbarossastraße gerufen. In der Küche einer 18-jährigen Wohnungsmieterin war es zu einem Brand und einer erheblichen Rauchentwicklung gekommen, in dessen Folge die Bewohner des Hauses durch die Feuerwehr evakuiert werden mussten. Die 18-Jährige sowie zwei weitere Frauen (37, 68) wurden mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation ins Krankenhaus gebracht. Die Brandwohnung ist derzeit nicht bewohnbar. Konkrete Schadensangaben liegen noch nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Es wird von einer fahrlässigen Brandentstehung ausgegangen. (gö)

Diebe hatten es auf Buntmetall abgesehen

Zeit: 05.10.2020, 18.00 Uhr bis 06.10.2020, 06.00 Uhr

Ort: OT Siegmar

(3955) Unbekannte sind in die Lagerhalle einer Firma in der Jagdschänkenstraße eingedrungen und entwendeten Buntmetall im Wert von einigen tausend Euro. Nach ersten Erkenntnissen erbeuteten die Täter Messingarmaturen und Kabel. Die Polizei ermittelt wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls. (gö)

Fiat Ducato verschwunden

Zeit: 06.10.2020, 15.00 Uhr polizeibekannt

Ort: OT Hilbersdorf

(3956) Ein Kleintransporter Fiat Ducato ist in den vergangenen Wochen von einem Firmengelände in der Hainstraße gestohlen worden. Der Wert des weißen Neufahrzeugs wurde mit ca. 35.000 Euro beziffert. Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Soko Kfz des Landeskriminalamtes Sachsen. (gö)

Mit Verkehrszeichen kollidiert

Zeit: 07.10.2020, 00.30 Uhr

Ort: OT Helbersdorf

(3957) In der Paul-Bertz-Straße kollidierte in der Nacht zum Mittwoch ein Pkw Mercedes mit einem Verkehrszeichen. Danach setzte der Mercedes-Fahrer seine Fahrt fort. Im Nachgang konnte der mutmaßliche Fahrer (35) in der Nähe festgestellt werden. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 2 500 Euro. Der Mann selbst wies keine Verletzungen auf, stand zum Unfallzeitpunkt jedoch offenbar unter Alkoholeinfluss. Ein mit dem deutschen Staatsangehörigen durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,54 Promille. Einen gültigen Führerschein konnte er nicht vorweisen. Für den 35-Jährigen folgten eine Blutentnahme sowie Anzeigen wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort, Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

Kollision an Anschlussstelle

Zeit: 06.10.2020, 16.20 Uhr

Ort: OT Grüna

(3958) Aus Richtung Dresden kommend fuhr am Dienstag die 52-jährige Fahrerin eines Pkw Kia an der Anschlussstelle Limbach-Oberfrohna von der BAB 4 ab und im weiteren Verlauf nach links auf die Oberfrohnaer Straße (S 244) in Richtung Chemnitz. Dabei kam es zur Kollision mit einem Pkw Audi, dessen Fahrer (20) die Oberfrohnaer Straße aus Richtung Chemnitz befuhr. Beide Fahrzeugführer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.000 Euro. (Kg)

Sattelzug fuhr auf - Autofahrerin schwer verletzt

Zeit: 06.10.2020, 07.05 Uhr

Ort: OT Siegmar, Bundesautobahn 72, Leipzig Hof

(3959) In Höhe der Anschlussstelle Chemnitz-Rottluff fuhr am Dienstag früh der 62-jährige Fahrer eines Sattelzuges Mercedes auf einen verkehrsbedingt bremsenden Pkw Mercedes (Fahrerin: 32). Die Pkw-Fahrerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 15.000 Euro. (Kg)

Bei Rückwärtsfahrt angestoßen

Zeit: 06.10.2020, 14.40 Uhr

Ort: OT Zentrum

(3960) In der Inneren Klosterstraße fuhr am Dienstag der 22-jährige Fahrer eines Mercedes-Transporters rückwärts und stieß dabei gegen einen im Rollstuhl sitzenden, 40-jährigen Mann. Der 40-Jährige erlitt durch den Anstoß leichte Verletzungen. Sachschaden wurde keiner bekannt. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Fahrzeugteile gestohlen

Zeit: 02.10.2020, 02.30 Uhr bis 04.30 Uhr, polizeibekannt: 06.10.2020

Ort: Döbeln

(3961) Diebe waren auf einem Firmengelände nahe der Roßweiner Straße zugange. Die Unbekannten öffneten auf dem Grundstück sechs Wohnmobile und entwendeten aus den Fahrzeugen Injektoren. Der Stehlschaden summiert sich insgesamt auf etwa 14.000 Euro. (gö)

Parolen gerufen

Zeit: 06.10.2020, 23.25 Uhr

Ort: Rossau

(3962) Weil mehrere Männer lärmten und Pyrotechnik zündeten, wurde die Polizei vergangene Nacht in die Straße Zum Zschopautal gerufen. Die Gruppe hatte sich dann offenbar in eine nahegelegene Wohnung begeben. Dort sollen die Männer kurz darauf erneut gelärmt und rechte Parolen gerufen haben. Polizeibeamte stellten daraufhin die Identitäten von fünf in der Wohnung Anwesenden im Alter zwischen 18 und 25 Jahren (deutsche Staatsangehörige) fest. Ermittelt wird wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Während der Identitätsfeststellungen wurde ein 23-Jähriger ausfällig und handgreiflich gegenüber den Beamten. Der Mieter der Wohnung (24) griff daraufhin ebenfalls in das Gerangel ein und ging auf die Polizisten los. Beide alkoholisierten Männer wurden für einige Stunden in Gewahrsam genommen. Ermittelt wird zudem wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. (gö)

 

Erzgebirgskreis

Diesel entwendet

Zeit: 05.10.2020, 18.00 Uhr bis 06.10.2020, 07.00 Uhr

Ort: Geyer

(3963) Unbekannte trieben in der Nacht zu Dienstag in der Thumer Straße ihr Unwesen. Sie drangen in einen Wohnwagen ein und entwendeten ein TV-Gerät, Ladekabel sowie Werkzeug. Weiterhin machten sie sich an einem auf dem Gelände befindlichen Bagger zu schaffen. Sie brachen mehrere Schlösser gewaltsam auf und entwendeten rund 70 Liter Dieselkraftstoff. Der Gesamtschaden wird mit rund 1 800 Euro beziffert. (hu)

Radfahrer nicht beachtet?

Zeit: 06.10.2020, 18.15 Uhr

Ort: Lauter-Bernsbach, OT Lauter

(3964) Die Schwarzenberger Straße in Richtung Alte Auer Straße befuhr am Dienstag der 75-jährige Fahrer eines Pkw Smart. Als er die Kreuzung Hauptstraße/Schwarzenberger Straße/Alte Auer Straße passierte, kam es zur Kollision mit einem auf der bevorrechtigten Hauptstraße fahrenden Pedelec. Durch den Anstoß stürzte der Pedelec-Fahrer (15) und erlitt leichte Verletzungen. Der Pkw-Fahrer setzte seine Fahrt fort, konnte jedoch ermittelt werden. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden bei dem Unfall in Höhe von insgesamt etwa 600 Euro. (Kg)

Traktor und Pkw kollidierten

Zeit: 06.10.2020, 14.30 Uhr

Ort: Amtsberg, OT Weißbach

(3965) Im Einmündungsbereich Gelenauer Straße (S 232)/Spielmannweg kollidierten am gestrigen Dienstag ein Traktor und ein Pkw Skoda miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 7 000 Euro entstand. Der Traktor-Fahrer (39) und eine Mitfahrerin (77) des Skoda wurden bei dem Unfall leicht verletzt, der Skoda-Fahrer (52) selbst blieb unverletzt. (Kg)

Kleintransporter gestohlen

Zeit: 02.10.2020, 11.00 Uhr bis 06.10.2020, 15.30 Uhr

Ort: Neukirchen

(3966) Von dem Parkplatz eines Firmengeländes in der Markersdorfer Straße entwendeten Unbekannte in den vergangenen Tagen einen Kleintransporter. Die Täter schlugen die Seitenscheibe des Fiat ein, schlossen das Neufahrzeug kurz und fuhren dann in unbekannte Richtung davon. Der weiße Ducato Maxi hat einen Wert von rund 52.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Soko Kfz des Landeskriminalamtes Sachsen. (hu)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_75779.htm