Erneut mehrere Schockanrufe registriert

Zuletzt aktualisiert:

Erneut mehrere Schockanrufe registriert

Chemnitz/Landkreis Mittelsachsen/Erzgebirgskreis

 

Erneut mehrere Schockanrufe registriert

Zeit: 14.10.2021

Ort: Chemnitz, Burgstädt, Drebach, Thalheim, Thum

(3559) Am Donnerstag wurden der Polizei insgesamt acht Schockanrufe bekannt. In einem Fall waren die mutmaßlichen Telefonbetrüger erfolgreich.

In Burgstädt erhielt eine 93-Jährige am gestrigen Nachmittag, gegen 13:45 Uhr, einen Anruf eines vermeintlichen Professors. Der mutmaßliche Telefonbetrüger schilderte eine intensivmedizinische Betreuung eines Angehörigen der Seniorin und folglich hohe Kosten für benötigte Medikamente. Den angeforderten Betrag von mehreren zehntausend Euro könne die Frau, so der Anrufer, im Nachgang über die Krankenkasse abrechnen lassen. Letztlich kam es zur Übergabe von mehreren tausend Euro an einen unbekannten Kurier.

Den Mann, der das Geld entgegennahm, beschrieb die 93-Jährige als etwa 30 bis 35 Jahre alt. Er hat eine schlanke Figur, ist etwa 1,65 Meter groß und trug zum Zeitpunkt der Übergabe einen schwarzen Anorak.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und warnt wiederholt vor derartigen Anrufen!

Sprechen Sie über derartige Anrufe mit Angehörigen oder Vertrauenspersonen! Erkundigen Sie sich, ob geschilderte Sachverhalte überhaupt stimmen!

Geben Sie am Telefon niemals Auskünfte zu Ihren finanziellen Verhältnissen oder anderen vertraulichen Informationen, auch wenn die Anrufer behaupten, Mitarbeiter offizieller Stellen zu sein!

Übergeben Sie weder Geld noch Wertsachen an Fremde!

Geben Sie diese Informationen in Ihrem Bekanntenkreis weiter, besonders auch an ältere Menschen, die gezielt von Betrügern kontaktiert werden!

Chemnitz

Mann schwer verletzt bei Arbeitsunfall

Zeit: 14.10.2021, gegen 15:55 Uhr

Ort: OT Kapellenberg

(3560) Bei Verladearbeiten auf einem Baustellengelände in der Beckerstraße hat sich am Donnerstag ein Arbeitsunfall ereignet, bei dem ein Mann (19) schwere Verletzungen erlitt. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Nach ersten Erkenntnissen kippte eine mit Ziegelsteinen beladene Palette beim Verladen mit einem Kran (Kranführer: 49) zur Seite, woraufhin die Ladung auf den 19-Jährigen fiel.

Die Polizei hat gemeinsam mit der Landesdirektion Sachsen, Abteilung Arbeitsschutz, die Ermittlungen zum Geschehen aufgenommen. (Re)

Zigarettenautomat gesprengt

Zeit: 15.10.2021, 01:30 Uhr

Ort: OT Schloßchemnitz

(3561) In der Nacht zu Freitag haben unbekannte Täter einen Zigarettenautomaten in der Müllerstraße aufgesprengt. In der Folge stahlen sie daraus Tabakwaren in derzeit unbekannter Schadenshöhe. Angaben zum Sachschaden sind ebenfalls noch ausstehend. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion sowie des besonders schweren Falls des Diebstahls ausgenommen. (Re)

Kabelreste angebrannt

Zeit: 14.10.2021, 12:00 Uhr

Ort: OT Kappel

(3562) Feuerwehr und Polizei kamen gestern Mittag in der Voigtstraße zum Einsatz. Ersten Erkenntnissen zufolge haben Unbekannte in einem leerstehenden und einsturzgefährdeten Wohnhaus mehrere Kabelreste angezündet. Dadurch kam es zu einer starken Rauchentwicklung und kleiner Flammenbildung. Sachschaden entstand dadurch nicht. Die Feuerwehr konnte das Feuer löschen. Verletzt wurde niemand. Die Polizei hat eine Anzeige wegen vorsätzlicher Brandstiftung aufgenommen. (Re)

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit: 14.10.2021, 17:15 Uhr bis 21:00 Uhr

Ort: OT Ebersdorf

(3563) Unbekannte Täter verschafften sich am Donnerstagabend durch Aufhebeln einer Terrassentür Zutritt in ein Einfamilienhaus in der Max-Saupe-Straße. Die Einbrecher durchsuchten das Innere nach Brauchbarem und wurden fündig. Sie stahlen sowohl Schmuck als auch Bargeld im Gesamtwert von etwa 16.000 Euro. Der einbruchsbedingte Sachschaden summiert sich etwa auf 5.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls. (Re) 

Rubbellose aus Geschäft entwendet

Zeit: 13.10.2021, 18:45 Uhr bis 14.10.2021, 05:00 Uhr

Ort: OT Bernsdorf

(3564) Unbekannte Täter drangen in der Nacht zu Donnerstag in ein Geschäft in der Bernsdorfer Straße ein. Aus dem Inneren bereicherten sie sich an einem Aufsteller mit einer unbekannten Anzahl an Rubbellosen. Sowohl Sach- als auch Stehlschaden sind derzeit nicht bezifferbar. Die Polizei ermittelt wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls. (Re)

 

Landkreis Mittelsachsen

Buntmetall von Baustelle gestohlen

Zeit: 13.10.2021, 16:00 Uhr bis 14.10.2021, 07:00 Uhr

Ort: Mittweida

(3565) In der Chemnitzer Straße betraten unbekannte Täter in der Nacht zu Donnerstag eine Baustelle und stahlen in der Folge etwa 90 Meter Starkstromkabel. Zudem brachen sie mehrere Schlösser von Stromverteilerkästen auf. Der Stehlschaden summiert sich auf etwa 1.500 Euro. Der Sachschaden hingegen fällt mit 50 Euro vergleichsweise gering aus. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (Re) 

Auto überschlug sich mehrfach

Zeit: 14.10.2021, 15:30 Uhr

Ort: Großweitzschen

(3567) Beim Befahren der K 7510 kam am Donnerstagnachmittag auf Höhe der Einmündung K 7512 ein Pkw Fiat nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach. Dabei erlitt die Fiat-Fahrerin (34) schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 13.500 Euro. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. (Kg)

Überholer kollidierte mit Überholtem

Zeit: 14.10.2021, 17:55 Uhr

Ort: Oberschöna, OT Kleinschirma

(3568) Der 21-jährige Fahrer eines Pkw VW befuhr am Donnerstag die B 173 aus Richtung Oberschöna in Richtung Freiberg. Anfangs einer Rechtskurve überholte er einen vorausfahrenden Pkw Hyundai (Fahrer: 25). Dabei kam es zur Kollision zwischen dem VW und dem Hyundai. Beide Autos schleuderten nach dem Anstoß nach rechts auf ein angrenzendes Feld. Der Hyundai-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 18.000 Euro. (Kg)

Abgekommen und überschlagen

Zeit: 14.10.2021, 11:45 Uhr

Ort: Hainichen, OT Cunnersdorf

(3569) Am Donnerstagmittag war die 61-jährige Fahrerin eines Pkw Renault in der Cunnersdorfer Straße (S 201) aus Richtung Riechberg in Richtung Hainichen unterwegs. Nach einer Rechtskurve kam der Renault nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr auf eine angrenzende Wiese und überschlug sich. Die 61-Jährige erlitt dabei leichte Verletzungen. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. (Kg)

Fußgängerin nicht beachtet?

Zeit: 14.10.2021, 10:00 Uhr

Ort: Burgstädt

(3570) Die Neugasse in Richtung Markt befuhr am Donnerstag der 80-jährige Fahrer eines Pkw BMW. Auf Höhe der Obergasse kam es zum Zusammenstoß mit einer die Straße querenden Fußgängerin (80). Die Frau stürzte durch den Anstoß und erlitt leichte Verletzungen. Sachschaden wurde keiner bekannt. (Kg)

Erzgebirgskreis

Pkw geriet während der Fahrt in Brand

Zeit: 14.10.2021, 10:00 Uhr

Ort: Stollberg

(3571) Ein Pkw VW war am Donnerstagvormittag auf der Zwönitzer Straße (S 258) vermutlich aufgrund eines technischen Defekts in Brand geraten. Der 83-jährige Fahrer wurde durch andere Verkehrsteilnehmer darauf aufmerksam gemacht und zum Anhalten bewegt. Der Senior sowie zwei weitere Insassen konnten das Fahrzeug unverletzt verlassen. Die Feuerwehr konnte das Feuer umgehend löschen. Die Fahrbahn musste für etwa eine Stunde voll und anschließend halbseitig gesperrt werden. Zudem war die Beseitigung einer etwa 200 Meter langen Ölspur erforderlich. Angaben zum Sachschaden sind derzeit nicht bekannt. (Re)

Vorfahrtsfehler?

Zeit: 14.10.2021, 14:45 Uhr

Ort: Crottendorf

(3572) Von der Gasanstaltstraße nach links auf die bevorrechtigte Annaberger Straße (S 267) fuhr am Donnerstag die 37-jährige Fahrerin eines Pkw Seat. Dabei kollidierte der Seat mit einem auf der Staatsstraße von links kommenden Mercedes-Geländewagen (Fahrer: 41). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 10.000 Euro. (Kg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_84626.htm