Erzgebirge Aue punktet gegen Regensburg

Zuletzt aktualisiert:

Der FC Erzgebirge Aue hat die Niederlagenserie von drei Spielen in der 2. Fußballbundesliga beendet. Am Freitagabend trennten sich die Veilchen vor 7.100 Zuschauern 1:1 (1:1) von Jahn Regensburg. Pascal Testroet besorgte in der neunten Spielminute die frühe Führung für Aue. Es war der 500. Treffer des FC Erzgebirge in der 2. Bundesliga. Regensburg traf nur vier Minuten später durch Kapitän Grütner zum 1:1. Erzgebirge Aue verharrt auf dem 13. Tabellenplatz.

Aue begann mutig, attackierte früh und spielte die Angriffe sehenswert aus. Ein Konter über Jan Hochscheidt und Youngster Florian Krüger sorgte dann auch für die verdiente Führung. Die hielt allerdings nicht lange. Nach dem Ausgleich übernahm Regensburg die Initiative und erarbeitete sich mehrere Möglichkeiten, bei denen Aues Kapitän Martin Männel im Tor seine Klasse zeigen konnte.

Nach der Pause verflachte die Partie, weil Regensburg lange nicht mehr so viel für die Offensive tat. Aue baute mit der Zeit mehr Druck auf und kam zu Möglichkeiten. Ein Treffer von Nicolai Rapp (70.) wurde wegen Abseits nicht anerkannt. Am Ende war es ein leistungsgerechtes Remis.