Erzgebirge Aue startet torlos in die 3. Liga

Zuletzt aktualisiert:

In ihrem ersten Spiel in der neuen Saison der 3. Fußball-Liga trennten sich der Zweit­liga-Absteiger FC Erzge­birge Aue und der VfL Osnabrück torlos. 8800 Zuschauer sahen am Samstag eine Partie mit vielen Nicklich­keiten und Fouls, aber wenigen klaren Torchancen. Beide Mannschaften teilen sich jetzt mit vier weiteren Clubs Tabel­len­platz zunächst Platz sieben.

In einer schwa­chen ersten Halbzeit ohne gefähr­liche Torschüsse war Aue die etwas bessere Mannschaft. Aller­dings fehlte dem neufor­mierten Team von Trainer Pavel Dotchev noch die Feinab­stim­mung in den Zuspielen. Von den Osnabrü­ckern kam offensiv viel zu wenig. Dazu zeigte sich die Abwehr vor allem bei langen Bällen der Sachsen wackelig.

Nach dem Seiten­wechsel wurde das Spiel etwas besser: Max Wegner (58.) und Nicky Adler (59.) vergaben guten Torchancen für Aue. Auf der Gegen­seite setzten Tobias Willers (64.) und der einge­wech­selte Addy Waku Menga (71.) den Ball zweimal knapp neben das Tor.

(dpa)