Erzgebirgerin rettet Schildkröten auf den Malediven

Zuletzt aktualisiert:

Am Samstag wird Cindy Riedel aus Neukirchen zum bislang sechsten Mal die Malediven. Dorthin fliegt sie nicht um Urlaub zu machen. Stattdessen wird sie einen Monat auf der Insel Coco Palm Dhuni Kolhu verbringen – für ein Volontariat in der Schildkrötenauffangstation.

Während dieser Zeit übernimmt sie jede Menge Aufgaben. Dazu gehört die Reinigung von Schwimmbecken, die einmal pro Woche von Algen befreit werden müssen. „Außerdem werde ich bei Operationen assistieren und mit den Tieren Physiotherapien durchführen“, erzählt die 45-Jährige. Das Sichten und Sichern von Schildkrötennestern wird genauso auf dem Plan stehen wie das Schwimmen mit den Tieren, damit diese sich an ihre natürliche Umgebung gewöhnen können.

Nach 2019 ist es das zweite Mal, dass sie für die Auffangstation arbeiten wird. Als sie 2018 zum vierten Mal auf den Malediven ihren Urlaub verbrachte, weilte sie erstmalig auf der Insel. Für ihre anstehende Reise muss sie keinen Urlaub nehmen. Da sie in einem Labor arbeitet, machte sie während der Corona-Krise zahlreiche Überstunden, die sie für die vier Wochen absetzt. (Mit Georg-Ulrich Dostmann)