Fahrrad nach Preisverleihung gestohlen / Polizei sucht Zeugen..

Zuletzt aktualisiert:

Fahrrad nach Preisverleihung gestohlen/Polizei sucht Zeugen -Bildveröffentlichung-

Chemnitz

 

Fahrrad nach Preisverleihung gestohlen/Polizei sucht Zeugen

-Bildveröffentlichung-

Zeit: 13.10.2019, 22.00 Uhr bis 14.10.2019, 08.45 Uhr

Ort: OT Zentrum

(4150) Mitte Oktober wurde ein Fahrrad, welches als Preis beim Kinder-Film-Festival verliehen wurde, gestohlen. Mit einer Bildveröffentlichung des gestohlenen Rades erhoffen sich die Ermittler nun Hinweise auf die Täter sowie zum Verbleib des Rades.

Das Rad war nach der Preisverleihung vor dem weiteren Transport zunächst in einem Lagerraum im zweiten Obergeschoss eines Einkaufszentrums am Neumarkt eingestellt worden. Aus diesem wurde es noch vor dem weiteren Versand an die Preisträgerin gestohlen.

Bei dem Rad handelt es sich um ein Einzelstück, welches speziell für die Preisverleihung durch die Firma Diamant gebaut wurde. Das petrolfarbene Mountainbike hat eine Rahmengröße von 26 Zoll. Neben der Aufschrift Diamant am Querrahmen, ist am Ende des Sitzrohres das Logo des Kinder-Film-Festivals Schlingel aufgebracht. Das Rad hat einen Wert von etwa 1 500 Euro.

Die Polizei führt die Ermittlungen wegen Diebstahls im besonders schweren Fall und fragt: Wer hat in der Nacht zum 14. Oktober 2019 im Innenstadtbereich Beobachtungen gemacht, die mit dem Diebstahl in Verbindung stehen? Wem sind in der Nacht Personen mit dem gestohlenen Fahrrad aufgefallen? Wer kann Angaben zum Verbleib des gestohlenen Rades machen? Hinweise richten Sie bitte unter der Rufnummer 0371 387-102 an das Polizeirevier Chemnitz Nordost. (ju)

Rüttelplatten von Baustellen gestohlen

Zeit: 24.10.2019, 18.00 Uhr bis 25.10.2019, 07.00 Uhr

Ort: OT Röhrsdorf, OT Schloßchemnitz

(4151) In der vergangenen Nacht sind insgesamt drei Rüttelplattten von zwei Baustellen in Chemnitz gestohlen worden.

In Röhrsdorf hatten sich Unbekannte auf eine Baustelle an der Röhrsdorfer Allee begeben und zwei Rüttelplatten im Gesamtwert von etwa 40.000 Euro gestohlen. Offensichtlich hatten die Diebe einen auf der Baustelle befindlichen Bagger genutzt, um die etwa 800 kg bzw.

450 kg schweren Geräte zu verladen. Augenscheinlich hatten sie einen Transporter mit Anhänger zum Abtransport der Rüttelplatten genutzt.

Eine weitere Rüttelplatte im Wert von etwa 6 000 Euro wurde von einer Baustelle in der Altendorfer Straße gestohlen. Die Diebe waren auch hier mutmaßlich mit einem Transporter unterwegs.

Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen und prüft, ob die beiden Taten im Zusammenhang stehen.

Zeugen, welche in der vergangenen Nacht im Umfeld der betroffenen Baustellen Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz Nordost unter der Rufnummer 0371 387-102 entgegen. (ju)

Quad gestohlen

Zeit: 24.10.2019, 20.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Ort: OT Kaßberg

(4152) Donnerstagabend stahlen Unbekannte von der Henriettenstraße ein orangefarbenes Quad des Herstellers Bombardier. Der Zeitwert des 17 Jahre alten Fahrzeuges wurde auf rund 4 000 Euro beziffert. (ju)

 

Entgegenkommende kollidierten

Zeit: 24.10.2019, 17.35 Uhr

Ort: OT Ebersdorf

(4153) Am gestrigen Donnerstag befuhr die 79-jährige Fahrerin eines Pkw Seat die S 200 aus Richtung Oberlichtenau in Richtung Chemnitz. Ungefähr 400 Meter vor der Kreuzung Brettmühle kam der Seat nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw VW (Fahrerin: 35). Nach der Kollision kam der VW nach rechts von der Fahrbahn ab und im Straßengraben zum Liegen. Der Seat schleuderte, überschlug sich und blieb auf dem Fahrzeugdach liegen. Beide Frauen wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf etwa 15.000 Euro. Die S 200 war bis gegen 21.00 Uhr voll gesperrt. (Kg)

Zwei Verletzte und hoher Sachschaden bei Auffahrunfall

Zeit: 24.10.2019, 11.00 Uhr

Ort: OT Altchemnitz

(4154) Auf dem Südring bremste am Donnerstag in Höhe der Abfahrt Annaberger Straße der 35-jährige Fahrer eines Pkw VW, da der vorausfahrende Pkw VW (Fahrer: 67) ebenfalls bremste. Der 31-jährige Fahrer eines weiteren Pkw VW fuhr auf den VW des 35-Jährigen, der dadurch auf den VW des 67-Jährigen geschoben wurde. Gleichzeitig versuchte der 31-Jährige nach rechts auszuweichen, wobei er einen Lkw MAN (Fahrer: 51) streifte. Nach dem derzeitigen Kenntnisstand wurden der 35-jährige VW-Fahrer und sein 44-jähriger Mitfahrer leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 30.000 Euro. (Kg)

Rückwärts Fußgängerin erfasst

Zeit: 24.10.2019, 11.25 Uhr

Ort: OT Zentrum

(4155) In der Einfahrt zu einem Parkhaus in der Webergasse fuhr am Donnerstag die 70-jährige Fahrerin eines Pkw VW ein Stück zurück und erfasste dabei eine die Einfahrt querende Fußgängerin (81). Die 81-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Sachschaden wurde keiner bekannt. (Kg)

Unfall auf Kreuzung

Zeit: 24.10.2019, 12.00 Uhr

Ort: OT Lutherviertel

(4156) Die Jahnstraße in Richtung Bernhardstraße befuhr am Donnerstagmittag die 35-jährige Fahrerin eines Pkw Mazda. Beim Passieren der bevorrechtigten Charlottenstraße kollidierte der Mazda mit einem dort in Richtung Clausstraße fahrenden Pkw Chevrolet

(Fahrer. 31). Die Mazda-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 6 000 Euro. (Kg)

Bei Auffahrunfall verletzt

Zeit: 24.10.2019, 14.15 Uhr

Ort: OT Altendorf

(4157) In der Beyerstraße fuhr am Donnerstag die 19-jährige Fahrerin eines Motorrollers auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw VW

(Fahrer: 53), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa

2 500 Euro entstand. Die Roller-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Werkzeuge aus Rekohaus gestohlen

Zeit: 23.10.2019, 18.00 Uhr bis 24.10.2019, 09.30 Uhr

Ort: Neuhausen/Erzgeb.

(4158) Unbekannte hebelten in der Ernst-Thälmann-Straße ein Fenster zu einem derzeit im Umbau befindlichen Haus auf. Aus diesem stahlen sie anschließend verschiedene Baumaschinen, Werkzeuge sowie Garten- und Sportgeräte. Der Wert des Diebesgutes wurde auf rund

7 000 Euro, der Sachschaden auf rund 1 000 Euro beziffert. (ju)

Auffahrunfall wegen eines Überholenden?/Zeugen gesucht

Zeit: 24.10.2019, 16.00 Uhr

Ort: Freiberg

(4159) Die Brander Straße (B 101) stadteinwärts befuhren am Donnerstag der 29-jährige Fahrer eines Mopeds Simson und der 38-jährige Fahrer eines Pkw Opel. In Höhe der Aral-Tankstelle soll ein bisher unbekannter, kleiner grauer Pkw im Gegenverkehr überholt haben, weswegen die stadteinwärts fahrenden Fahrzeuge bremsten. Der Mopedfahrer fuhr im weiteren Verlauf auf den Opel, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 1 000 Euro entstand. Bei dem Unfall zog sich der Mopedfahrer schwere Verletzungen zu, der Opel-Fahrer erlitt leichte Verletzungen.

Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben zum Fahrverhalten der Beteiligten machen? Wer kann Angaben zu dem im Gegenverkehr überholenden, unbekannten Pkw, den ein Mann gefahren haben soll, machen? Unter Telefon 037322 15-0 werden Hinweise im Polizeirevier Freiberg entgegengenommen. (Kg)

Buntmetalldiebe in leerstehendem Haus zu Gange/Zeugenaufruf

Zeit: August 2019 bis 24.10.2019, 16.30 Uhr

Ort: Mittweida

(4160) In der Straße Am Bahnhof habe Unbekannte die Haustür eines leerstehenden Mehrfamilienhauses aufgebrochen und sich Zutritt verschafft. Auch im Innern wurden weitere Türen aufgebrochen und aus sämtlichen Etagen des Hauses diverse Kupferrohre, Elektrokabel, Schaltschränke und Sanitärarmaturen entwendet. Der Stehschaden wurde auf rund 8 000 Euro beziffert. Letztmalig war der Verantwortliche Ende August in dem Gebäude. Es ist anzunehmen, dass die Diebe im Verlauf der vergangenen zwei Monate mehrfach in dem Haus waren und nach und nach das Buntmetall gestohlen hatten.

Die Polizei bittet Zeugen, die weitere Angaben zu den Diebstählen, zur Eingrenzung der Tatzeit als auch zum Verbleib des Diebesgutes machen können, sich zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Mittweida unter der Rufnummer 03727 980-0 entgegen. (ju)

Fast 100 km/h schneller als erlaubt

Zeit: 24.10.2019, 20.00 Uhr bis 25.10.2019, 04.00 Uhr

Ort: Hainichen, Bundesautobahn 4, Eisenach Dresden

(4161) Ungefähr zwei Kilometer nach der Anschlussstelle Hainichen führten von Donnerstag zu Freitag Beamte der Chemnitzer Verkehrspolizei auf der A 4 eine Geschwindigkeitskontrolle mit der Lichtschrankenmessanlage durch. Während der acht Stunden wurden insgesamt 3 015 Fahrzeuge gemessen, wovon sich 732 Fahrzeugführer nicht an die vorgeschriebene Geschwindigkeit von 100 km/h hielten. Die Geschwindigkeit wurde in diesem Bereich wegen der nach einem Unfall beschädigten Mittelschutzplanke reduziert.

298mal lagen die Überschreitungen im Verwarngeldbereich,

434 Fahrzeugführer müssen mit Post von der Bußgeldstelle rechnen.

96 Überschreitungen davon lagen im Bereich eines Fahrverbotes. Spitzenreiter war ein Fahrzeug, das mit 196 km/h die Messstelle passierte. Der Fahrzeugführer kann für diese Überschreitung laut Bußgeldkatalog mit einem Bußgeld von 600 Euro, zwei Punkten im Verkehrszentralregister und drei Monaten Fahrverbot belangt werden. (Kg)

Diesel aus Lkw gestohlen

Zeit: 23.10.2019, 22.00 Uhr bis 24.10.2019, 07.00 Uhr

Ort: Penig

(4162) In der Nacht zum Donnerstag verschafften sich Unbekannte auf noch nicht geklärte Art und Weise Zutritt zu einem Firmengrundstück in der Straße Am Zeisig. Dort brachen sie an zwei Lkw die Tankdeckel auf und zapften rund 240 Liter Diesel ab. Der Wert des gestohlenen Kraftstoffes beläuft sich auf rund 310 Euro. Zudem entstand ein Sachschaden von etwa 50 Euro. (ju)

Pkw und Radfahrer kollidierten

Zeit: 24.10.2019, 15.05 Uhr

Ort: Döbeln

(4163) Von einer Grundstücksausfahrt nach rechts auf die Burgstraße fuhr am Donnerstag die 29-jährige Fahrerin eines Pkw Renault. Dabei stieß das Auto mit einer auf dem Radweg der Burgstraße stadteinwärts fahrenden Radfahrerin (52) zusammen, die dabei schwer verletzt wurde. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa

1 500 Euro. (Kg)

Sturz beim Bremsen

Zeit: 24.10.2019, 13.10 Uhr

Ort: Ostrau

(4164) Auf der B 169 aus Richtung Riesa kommend bremste am Donnerstag der 16-jährige Fahrer eines Leichtkraftrades Kawasaki an der Ampelkreuzung Mügelner Straße verkehrsbedingt. Dabei stürzte er und zog sich leichte Verletzungen zu. An der Kawasaki entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. (Kg)

Erzgebirgskreis

Kollision mit tödlichem Ausgang

Zeit: 24.10.2019, 13.55 Uhr

Ort: Jahnsdorf, Bundesautobahn 72, Hof Leipzig

(4165) Ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Lkw ereignete sich am gestrigen Donnerstag auf der A 72.

Den rechten von zwei vorhandenen Fahrstreifen befuhren der 53-jährige Fahrer eines Sattelzuges Volvo und der 57-jährige Fahrer eines Lkw MAN. Aufgrund einer Wanderbaustelle zwischen den Anschlussstellen Chemnitz-Süd und Stollberg-Nord staute sich der Verkehr. Ungefähr zwei Kilometer vor dem Parkplatz Am Neukirchener Wald verringerte der MAN-Fahrer deswegen seine Geschwindigkeit und näherte sich mit eingeschalteter Warnblinkanlage dem Stauende. Aus bisher unbekannter Ursache fuhr der Sattelzug-Fahrer auf den MAN. Danach kam der Sattelzug nach links von der Fahrbahn ab, prallte gegen die Mittelschutzplanke und blieb quer zur Fahrbahn stehen. Der MAN kam durch den Anstoß nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen rechte Schutzplanke.

Bei dem Unfall erlitt der Sattelzug-Fahrer schwere Verletzungen, an denen er im Krankenhaus verstarb. Der MAN-Fahrer und seine Mitfahrerin (56) wurden leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 67.000 Euro. Die Richtungsfahrbahn war bis gegen 17.30 Uhr voll gesperrt. (Kg)

Kontrolliert und erwischt

Zeit: 24.10.2019, 06.45 Uhr

Ort: Lößnitz

(4166) Auf dem Markplatz kontrollierten Polizisten am gestrigen Donnerstag früh einen 55-jährigen Autofahrer. Dabei nahmen die Beamten Alkoholgeruch bei dem Mann wahr. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,32 Promille. Daraufhin folgte für den Mann eine Blutentnahme. Seinen Führerschein konnten die Polizisten nicht sicherstellen, da er nicht im Besitz solch eines gültigen Dokumentes ist. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr in Tateinheit mit Fahren ohne Fahrerlaubnis wurde aufgenommen. (Kg)

Kollision an Einmündung

Zeit: 24.10.2019, 11.05 Uhr

Ort: Olbernhau

(4167) Von der Alten Straße auf die bevorrechtigte Zollstraße fuhr am Donnerstag der 54-jährige Fahrer eines Pkw Audi. Dabei kollidierte der Audi mit einem dort aus Richtung Sayda kommenden Pkw Opel. Die Opel-Fahrerin (40) erlitt leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 8 000 Euro. (Kg)

Bildmaterial zur

gestohlenes Fahrrad

Download: 

Dateigr&oumlße: 470.39 KBytes

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_68385.htm