Fahrradfahrerin tödlich verunglückt

Zuletzt aktualisiert:

Fahrradfahrerin tödlich verunglückt

Chemnitz

Ermittlungen gegen Mann wegen antisemitischen Äußerungen

Zeit: 23.09.2021, 17:00 Uhr polizeibekannt

Ort: OT Schönau

(3181) Ein Mitarbeiter eines Supermarktes in der Zwickauer Straße wandte sich am gestrigen Nachmittag an die Polizei, da ein Mann mehrere Kunden auf dem Parkplatz angepöbelt und lautstark beschimpft hatte. Vor Ort konnten eingesetzte Beamte mehrere Geschädigte ausmachen − unter anderem einen 27-Jährigen. Dieser gab an, von dem pöbelnden Mann auf dem Supermarkt-Parkplatz mehrfach antisemitisch beleidigt worden zu sein. Die Polizisten stellten den beschriebenen Tatverdächtigen (56, deutscher Staatsbürger) schließlich an seiner Wohnanschrift fest. Gegen den 56-Jährigen wird nunmehr wegen Volksverhetzung und Beleidigung ermittelt. (Ry)

Fahrradfahrerin tödlich verunglückt/Zeugen gesucht

Zeit: 23.09.2021, 14:55 Uhr

Ort: OT Kapellenberg

(3182) In der Zwickauer Straße wurde am Donnerstagnachmittag eine Fahrradfahrerin (82) von einer Straßenbahn erfasst. Nach dem derzeitigen Kenntnisstand hatte die 82-Jährige auf dem Fahrrad- und Gehweg, zwischen der Michaelstraße und der Ulmenstraße, die Straßenbahngleise überquert, wobei es zur Kollision mit der aus Richtung Schönau kommenden Straßenbahn gekommen war. Durch den Zusammenstoß stürzte die 82-Jährige und erlitt schwerste Verletzungen, an denen sie noch am Unfallort verstarb. Es entstand ein Sachschaden von ca. 12.000 Euro. 

Es werden weitere Zeugen gesucht. Wer hat das Unfallgeschehen gesehen und kann Angaben dazu sowie zum Fahrverhalten der Fahrradfahrerin machen? Unter Telefon 0371 8740-0 werden Hinweise beim Verkehrsunfalldienst der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz entgegengenommen. (mg)

Ein Leichtverletzter nach Auffahrunfall

Zeit: 23.09.2021, 12.00 Uhr

Ort: OT Gablenz

(3183) Auf der Augustusburger Straße aus Richtung Erdmannsdorf kommend bremste am Montag ein Pkw an der Einmündung zum Südring, um auf diesen nach links abzubiegen. Der 45-jährige Fahrer eines nachfolgenden Krad Kawasakis bremste daraufhin seine Maschine ebenfalls ab, geriet ins Rutschen und kam zu Sturz. Der

45-Jähirge wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Hohe von ca. 200 Euro. (mg)

Kollision auf Parkplatz

Zeit: 23.09.2021, 15:00 Uhr

Ort: OT Helbersdorf

(3184) Beim Rangieren aus einer Parklücke in der Paul-Bertz-Straße vor einem Wohnblock kam es am Donnerstagnachmittag zu einem Zusammenstoß. Ein rückwärtsfahrender Pkw VW (Fahrer: 68) kollidierte dabei mit einem vorbeifahrenden Pkw VW (Fahrer: 26). Durch den Anstoß erlitt eine 69-jährige Insassin des ausparkenden Autos leichte Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Angaben zum Sachschaden sind derzeit nicht bekannt. (mg)

Radfahrer nicht beachtet?

Zeit: 23.09.2021, 16:00 Uhr

Ort: OT Lutherviertel

(3185) Der 39-jährige Fahrer eines Pkw Opel befuhr am Donnerstagnachmittag die Hans-Sachs-Straße in Richtung Bernhardstraße. An der Kreuzung Hans-Sachs-Straße/Bernhardstraße stieß der Opel dabei mit einem dort von links kommenden Fahrradfahrer (65) zusammen. Durch den Anstoß stürzte der 65-Jährige und erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden an den Fahrzeugen in Höhe von insgesamt etwa 200 Euro. (mg)

Zusammenstoß bei Fahrspurwechsel

Zeit: 23.09.2021, 17:45 Uhr

Ort: OT Siegmar, Bundesautobahn 72, Hof Leipzig

(3186) Etwa einen Kilometer vor der Anschlussstelle Chemnitz-Rottluff befuhr am Donnerstag ein Kleintransporter Peugeot (Fahrer: 64) die linke von drei Fahrspuren und wechselte in die mittlere Fahrspur. In der Folge kollidierte der Peugeot mit einem dort fahrenden Pkw VW (Fahrerin: 43), woraufhin der VW anschließend nach links abkam und mit einem Transporter Mercedes (Fahrer: 56) zusammenstieß. Verletzt wurde niemand. Ersten Schätzungen zufolge entstand bei dem Unfall Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 14.000 Euro. (mg)

Landkreis Mittelsachsen

Einbrecher richteten hohen Schaden an

Zeit: 22.09.2021, 16:30 Uhr bis 23.09.2021, 06:25 Uhr

Ort: Roßwein

(3187) Unbekannte Täter begaben sich auf das Gelände einer Firma in der Dr.-Gemeinhardt-Straße und schnitten in der weiteren Folge die Blechseitenwand einer Lagerhalle auf. Durch den geschaffenen Einstieg drangen die Täter in die Halle ein, entwendeten eine unbekannte Menge Kupferkabel sowie weitere Baumaterialien. Der Stehlschaden muss noch ermittelt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mindestens 20.000 Euro. (Ry)

Unbekannte beschädigten Scheibe am Testzentrum

Zeit: 23.09.21 17:10 Uhr bis 24.09.21 08:15 Uhr

Ort: Döbeln

(3188) Der Betreiber eines Corona-Testzentrums in der Rudolf-Breitscheid-Straße verständigte am Morgen die Polizei. Hintergrund: Unbekannte hatten durch einen Steinwurf eine 200 Zentimeter mal 90 Zentimeter große Sicherheitsglasscheibe beschädigt. Der Stein durchdrang die Glasscheibe nicht und konnte durch eingesetzte Polizisten zur kriminaltechnischen Untersuchung sichergestellt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. (Ry)

Abfallcontainer ging in Flammen auf

Zeit: 24.09.2021, 01:20 Uhr polizeibekannt

Ort: Döbeln

(3189) Polizei und Feuerwehr wurden in der Nacht zu Freitag in die Straße des Friedens gerufen. Ein Abfallcontainer hatte aus noch unklarer Ursache Feuer gefangen und brannte letztlich nieder. Durch Flammen und Hitze nahm zudem eine Linde Schaden. Der entstandene Sachschaden wurde in Summe auf rund 5.000 Euro beziffert. Die Ermittlungen laufen. (Ry)

43-jähriger Kradfahrer nach Sturz schwer verletzt/Zeugengesuch

Zeit: 13.09.2021, 19:30 Uhr

Ort: Geithain, OT Narsdorf

(3190) Beamte des Polizeireviers Rochlitz ermitteln derzeit wegen eines Verkehrsunfalls, bei dem ein 43-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt wurde. Es werden Zeugen gesucht.

Am 13. September 2021 (Montag) war der 43-Jährige mit seiner Kawasaki auf der B 175 (Rochlitzer Straße) von Narsdorf in Richtung Rochlitz unterwegs. Ca. 100 Meter nach dem Ortsausgang Narsdorf bremste ein vorausfahrender weißer Pkw stark ab, wodurch der 43-jährige Kradfahrer ebenfalls bremste, nach links auf die Gegenfahrbahn auswich und stürzte. Der weiße Pkw setzte seine Fahrt, ohne anzuhalten, fort. Der Geschädigte erlitt schwere Verletzungen und wurde stationär in ein Krankenhaus aufgenommen.

Wer hat am Montagabend, gegen 19:30 Uhr, Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Unfallgeschehen gemacht? Wem ist der weiße Pkw aufgefallen und wer kann weitere Hinweise zum Fahrzeug oder zum Fahrer bzw. zur Fahrerin geben? Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 03737 789-0 beim Polizeirevier Rochlitz zu melden. (mg)

Erzgebirgskreis

Lkw-Fahrer beschädigten frische Fahrbahnmarkierung

Zeit: 23.09.2021, 12:00 Uhr bis 12:25 Uhr

Ort: Stützengrün

(3191) Mitarbeiter einer Firma, die mit dem Aufbringen von Fahrbahnmakierungen in der Lichtenauer Straße betraut waren, erstatteten gestern Anzeige wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung. Trotz dessen, dass die Straße mit einer Baustellenabsperrung, mehreren Pylonen sowie einer Sperrscheibe für den Verkehr gesperrt gewesen war, befuhren mehrere Lkw den Baustellenbereich verbotswidrig. Dadurch wurden die neu aufgebrachten Fahrbahnmarkierungen beschädigt. Sachschaden: rund 7.500 Euro. Die Ermittlungen richten sich derzeit gegen zwei deutsche und zwei tschechische Lkw Fahrer im Alter zwischen 24 und 53 Jahren. (Ry)

Von Fahrbahn abgekommen und entgegenkommen Pkw gestreift/Zeugengesuch

Zeit: 16.09.2021, 13:20 Uhr bis 13:30 Uhr

Ort: Lößnitz, OT Affalter

(3192) Am frühen Donnerstagnachmittag der vergangenen Woche war der 71-jährige Fahrer eines Pkw VW auf der Hauptstraße (K 9110) aus Richtung Lößnitz in Richtung Ortsmitte unterwegs. Ungefähr 250 Meter nach dem Abzweig Teichweg kam dem VW ausgangs einer Kurve ein roter Pkw entgegen. In der Folge geriet der unbekannte, rote Pkw auf die Fahrbahn des VW, woraufhin beide Fahrzeuge mit den Außenspiegeln kollidierten. Das rote Auto fuhr ohne anzuhalten weiter. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro an dem VW. Die Polizei ermittelt indes wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und sucht weitere Zeugen.

Wer hat das Unfallgeschehen am 16. September 2021 (Donnerstag) beobachtet und kann Angaben zum Verursacher machen? Wem ist seitdem ein roter Pkw aufgefallen, bei dem der linke Außenspiegel Beschädigungen aufweist? Hinweise werden im Polizeirevier Aue unter Telefon 03771 12-0 entgegen genommen. (mg)

Schutzhütte brannte/Zeugengesuch

Zeit: 23.09.2021, 06:00 Uhr bis 08:20 Uhr

Ort: Pockau-Lengefeld

(3193) An der Alten Borsendorfer Straße, nahe eines Modelflugplatzes an einem Waldgebiet, entzündeten Unbekannte am Donnerstagmorgen den Plastikeinsatz eines Papierkorbes in einer Schutzhütte. Infolge dessen breitete sich das Feuer auf die Zwischendecke der Holzhütte aus. Die Kameraden der Feuerwehr löschten den Brand. Verletzt wurde niemand. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Sachschaden von etwa 4.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen und sucht Zeugen. Wer hat am Donnerstagmorgen, zwischen 6:00 Uhr und 8:20 Uhr, Beobachtungen gemacht, die mit dem Brand in Zusammenhang stehen könnten? Wer kann Hinweise zu den Verursachern machen oder hat möglicherweise Fahrzeuge im Umfeld des Tatortes bemerkt? Hinweise nimmt das Polizeirevier Marienberg unter Telefon 03735 606-0 entgegen. (mg)

Unbekannte setzten Jägerhochstand in Brand

Zeit: 23.09.2021, 18:00 Uhr polizeibekannt

Ort: Drebach, OT Grießbach

(3194) Ein Zeuge stellte am Abend in einem Waldgebiet am Grießbacher Weg fest, dass Unbekannte einen Jägerhochstand angezündet hatten und ein angrenzender Baum durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen wurde. Es wurden daraufhin Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen, wobei Angaben zum entstandenen Sachschaden noch ausstehen. (Ry)

Wahlplakate mit verfassungsfeindlichen Symbolen beschmiert

Zeit: 24.09.2021, 08:00 Uhr polizeibekannt

Ort: Wolkenstein

(3195) In der Annaberger Straße fiel Streifenpolizisten ein Wahlplakat der Partei Bündnis 90/Die Grünen auf, welches auf der Vorderseite mit einem Hakenkreuz und auf der Rückseite mit SS-Runen besprüht worden war. Die schwarzen Schmierereien waren etwa 60 Zentimeter mal 60 Zentimeter und rund 50 Zentimeter mal

50 Zentimeter groß. Zudem stellten die Beamten in der Freiberger Straße ein Plakat der Partei Die Linke fest, welches mit einem etwa 120 Zentimeter mal 120 Zentimeter großen Hakenkreuz, einer rund 70 Zentimeter mal 70 Zentimeter großen SS-Rune sowie einem ca. 260 Zentimeter langen Schriftzug besprüht worden war.

Ermittelt wird in beiden Fällen nunmehr wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen in Tateinheit mit Sachbeschädigung. Angaben über die Höhe des entstandenen Sachschadens liegen für beide Wahlplakate noch nicht vor. (Ry)

Motorradfahrer von Fahrbahn abgekommen und schwer verletzt

Zeit: 23.09.2021, 18:30 Uhr

Ort: Drebach

(3196) Am Donnerstag war der 36-jährige Fahrer eines Krads Suzuki auf der S 230 aus Richtung Gelenau in Richtung Venusberg unterwegs. Ungefähr 150 Meter nach dem Ortsausgang Wiltzsch geriet der 36-Jährige mit seinem Zweirad in einer Linkskurve auf Split, stürzte, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Schutzplanke. Der 36-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. An dem Motorrad und der Schutzplanke entstand ein Sachschaden von rund 3.100 Euro. (mg)

Kradfahrer mit entgegenkommenden kollidiert

Zeit: 23.09.2021, 20:15 Uhr

Ort: Thum, OT Herold

(3197) Die Drebacher Straße aus Richtung Drebach kommend in Richtung Herold befuhr ein 17-Jähriger mit einem Leichtkraftrad Yamaha. Etwa 100 Meter vor der Einmündung zur Straße An der Siedlung bremste ein vorausfahrender Kleintransporter aufgrund eines auf der Straße geparkten Pkw. In der Folge überholte der 17-jährige Kradfahrer den Kleintransporter und kollidierte dabei mit einem im Gegenverkehr entgegenkommenden Pkw Audi (Fahrerin: 65). Der 17-Jährige kam zu Sturz und zog sich Verletzungen zu. Er wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf rund 10.000 Euro. (mg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_84122.htm