Falsches Schild führte zu Bremsmanövern auf der Autobahn /..

Zuletzt aktualisiert:

Falsches Schild führte zu Bremsmanövern auf der Autobahn/Zeugengesuch

Chemnitz

Zigarettenautomat gesprengt/Zeugen gesucht

Zeit: 20.11.2021, 05:15 Uhr

Ort: OT Schloßchemnitz

(4127) Unbekannte Täter sprengten in den frühen Sonntagmorgenstunden einen Zigarettenautomat in der Altendorfer Straße. Zeugen beobachteten, wie sich eine Personengruppe am Zigarettenautomaten aufhielt und es dann zu einem lauten Knall kam. Anschließend kamen die vier bis fünf Personen wieder, sammelten Zigarettenschachteln auf und rannten in unterschiedliche Richtung weg. Eine Person trug eine helle Hose und eine rote Jacke, die anderen waren dunkel gekleidet. Aufgrund der Sprache und Stimmlage handelt es sich mutmaßlich um Jugendliche oder junge Erwachsene.

Der Stehlschaden konnte noch nicht beziffert werden. Der Sachschaden wurde auf ca. 5.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion aufgenommen.

Darüber hinaus sucht die Polizei Zeugen, welche den Sachverhalt ebenfalls beobachten konnte. Wer hat die Personengruppierung gesehen? Wer kann Angaben zu diesen machen oder kennt diese sogar? Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz unter der 0371 387 3448 entgegen.

Sachbeschädigung endet im Polizeigewahrsam

Zeit: 20.11.2021, 21:45 Uhr

Ort: OT Zentrum

(4128) Am gestrigen Abend wurden die Polizeibeamten des Polizeireviers Chemnitz-Nordost in die Dresdner Straße gerufen. Zeugen hatten beobachtet, wie eine männliche Person erst die Heckscheibe eines VW einschlug und anschließend mit seiner Faust eine Delle in die Motorhaube eines Fiats schlug. Der Mann konnte durch die eingesetzten Polizeibeamten festgestellt werden. Neben einem Alkoholwert von

1,6 Promille, legte der 39-Jährige ein sehr aggressives Verhalten an den Tag, sodass dieser in Gewahrsam genommen werden musste. Zum eingetretenen Sachschaden an den Pkw liegen noch keine Angaben vor. Neben einer Nacht in den Gewahrsamsräumen der Polizei, wird sich der Mann auch wegen Sachbeschädigung an den Pkws verantworten müssen. (PR)

Mountainbike sowie zwei E-Bikes gestohlen

Zeit: 20.11.2021, 09:30 Uhr bis 11:05 Uhr

Ort: OT Siegmar

(4129) Unbekannte Täter betraten in den Morgenstunden des Samstags das Grundstück einer Doppelhaushälfte in der Gaußstraße. Ein auf dem Grundstück stehendes Mountainbike der Marke Ghost wurde durch Unbekannte gestohlen. Im Gegenzug hinterließen die Täter am Tatort ein altes Fahrrad mit einem platten hinteren Reifen. Der des Fahrrades wurde auf rund 3.600 Euro beziffert. (PR)

Zeit: 18.11.2021, 18:00 Uhr bis 19.11.2021, 09:00 Uhr

Ort: OT Sonnenberg

(4130) Unbekannte Täter verschafften sich Zugang zum Hinterhof eines Mehrfamilienhauses in der Uhlandstraße. In der Folge durchtrennten die Unbekannten das Schloss, mit welchem die zwei E-Bikes der Marke Ghost gesichert waren und stahlen beide aus dem Hinterhof. Der Diebstahlsschaden wurde auf ca. 4.200 Euro beziffert. (PR)

Falsches Schild führte zu Bremsmanövern auf der Autobahn/Zeugengesuch

Zeit: 20.11.2021, gegen 11.00 Uhr festgestellt

Ort: OT Heinersdorf, Bundesautobahn 4, Erfurt-Dresden

(4131) Samstagmittag informierte ein Autofahrer die Polizei bezüglich eines 30km/h-Schildes, welches zwischen den Anschlussstellen Chemnitz-Mitte und Chemnitz-Glösa am Fahrbahnrand stehen würde. Zahlreiche Autofahrer würden ob des Schildes stark abbremsen.

Einer Streife der Autobahnpolizei bestätigten sich vor Ort die Aussagen des Hinweisgebers. Tatsächlich hatten Unbekannte unterhalb der Autobahnbrücke Heinersdorfer Straße ein 30-km/h-Schild am Fahrbahnrand aufgestellt. Die Beamten entfernten dieses umgehend.

Zum Glück war es durch das falsche Schild und die so provozierten Bremsmanöver noch nicht zu einem Verkehrsunfall gekommen. Dennoch hatten eine ganze Reihe von Autofahren stark abgebremst. Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen. Das festgestellte Schild wurde kriminaltechnisch behandelt und die gesicherten Spuren zur Auswertung gegeben. Vermutlich stammt das Schild von der die Autobahn überquerenden Heinersdorfer Straße.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat an der Autobahnbrücke Heinersdorfer Straße Personen beobachtet, welche das Schild neben die Autobahn gestellt haben? Wer hat Personen an der Heinersdorfer Straße beobachtet, die mit einem 30-km/h-Schild unterwegs waren? Wer kann Angaben dazu machen, ab wann das Schild neben der Autobahnfahrbahn stand? Hinweise nimmt das Autobahnpolizeirevier unter der Rufnummer 0371 8740-0 entgegen. (ju)

Kleintransporterfahrer mit 1,2 Promille festgestellt

Zeit: 21.11.2021, 01:02 Uhr,

Ort: OT Sonnenberg

(4132) Beamte des Polizeireviers Chemnitz-Nordost führten in der Nacht zu Sonntag mit einem Kleintransporterfahrer in der Uhlandstraße eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest mit dem 49-jährigen Fahrer ergab einen Wert von 1,2 Promille. Dies bedeutete für den Fahrer Blutentnahme, Führerscheinentzug und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (PR)

E-Scooter Fahrer mit 1,1 Promille unterwegs

Zeit: 21.11.2021, 02:00 Uhr,

Ort: OT Lutherviertel

(4133) In der Hans-Sachs-Straße/Uferstraße führten Polizeibeamte eine allgemeine Verkehrskontrolle mit einem E-Scooter-Fahrer durch. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest zeigte beim 28-Jährigen einen Wert von 1,1 Promille. Durch die Polizeibeamten wurde daraufhin eine Blutentnahme veranlasst und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gefertigt. (PR)

Landkreis Mittelsachsen

Alkoholisierter Mercedes-Fahrer gestoppt

Zeit: 20.11.2021, gegen 20.30 Uhr

Ort: Freiberg

(4134) Gestern Abend stoppten Beamte des Polizeireviers Freiberg einen Pkw Mercedes für eine Verkehrskontrolle in der Herderstraße. Bei der Überprüfung des Fahrers (46) bemerkten die Polizisten Alkoholgeruch. Ein daraufhin mit dem

46-Jährigen durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,24 Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme, nahmen den Führerschein des Mannes in Verwahrung und fertigten eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (ju)

Erzgebirgskreis

Brand im Anbau

Zeit: 20.11.2021, 09:20 Uhr

Ort: Eibenstock

(4135) Samstagmorgen war es im Anbau eines Wohnhauses in der Vodelstraße zu einem Brand gekommen. Ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus konnte die alarmierte Feuerwehr verhindern. Dennoch war an dessen Fassade sowie im Anbau Sachschaden entstanden. Personen wurden nicht verletzt.

Der Brandausbruch steht offenbar im Zusammenhang mit dem Betreiben eines Ofens. Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen. (ju)

Auffahrunfall unter Alkoholeinfluss

Zeit: 20.11.2021, 17:05 Uhr

Ort: Schwarzenberg

(4136) Die Fahrerin (59) eines Pkw VW befuhr gestern die Karlsbader Straße und musste bei Lichtzeichen Rot in der Linksabbiegerspur in die Erlaer Straße verkehrsbedingt halten. Dort war anschließend der Fahrer (36) eines BMW auf den VW aufgefahren. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 4.000 Euro. Im Rahmen der Unfallaufnahme führten die Beamten einen Atemalkoholtest mit dem 36-Jährigen durch. Dieser ergab einen Wert von 0,86 Promille, was eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs für den BMW-Fahrer nach sich zog. (ju)

VW kollidierte mit Baum

Zeit: 20.11.2021, 21:25 Uhr

Ort: Marienberg, OT Kühnhaide

(4137) Samstagabend befuhr ein 19-Jähriger mit einem Pkw VW die S 216 aus Richtung Kühnhaide in Richtung Rübenau. In einer Rechtskurve kam er von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 15.000 Euro.

Der junge Mann blieb unverletzt, stellte sich aber dennoch einem Arzt vor zur Blutentnahme. Ein Drogenvortest bei dem VW-Fahrer war positiv auf Amphetamine und Cannabis ausgefallen. Gegen ihn wurde eine Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. (ju)

Motorradfahrer und Sozia nach Kollision mit Reh schwer verletzt

Zeit: 20.11.2021, 17:20 Uhr

Ort: Oelnitz/Erzgeb.

(4138) Am frühen Samstagabend war ein 16-Jähriger und seine Sozia (16) mit einem Kleinkraftrad Suzuki auf der Pflockenstraße in Richtung Zschocken unterwegs. Kurz vor der Inneren Neuwieser Straße querte plötzlich ein Reh die Fahrbahn und stieß mit der Suzuki zusammen. Der 16-Jährige verlor dadurch die Kontrolle über das Zweirad und kam zu Sturz. Er als auch seine Mitfahrerin erlitten schwerer Verletzungen und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Kleinkraftrad entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. Das Reh verstarb an der Unfallstelle. (ju)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_85275.htm