Festnahme nach gewerbsmäßigem Warenkreditbetruges

Zuletzt aktualisiert:

Festnahme nach gewerbsmäßigem Warenkreditbetruges

Chemnitz Festnahme nach gewerbsmäßigem Warenkreditbetruges

Zeit: 01.04.2022 bis 30.06.2022

Ort: OT Zentrum

(2156) Über mehrere Wochen hinweg schloss ein tschechischer Staatsangehöriger als angeblicher Vermittler Mobilfunkverträge für dessen Mitarbeitende in einem Geschäft auf der Müllerstraße ab. Ermittlungen ergaben, dass die Verträge mit Daten von nicht existenten Personen abgeschlossen wurden. Auf diese Weise gelangte der 21-jährige Tatverdächtige in den Besitz von 62 hochpreisigen Smartphones im Wert von insgesamt etwa 70.000 Euro. Im Rahmen einer Abholung konnte dieser festgenommen werden. Durch einen Ermittlungsrichter wurde Haftbefehl erlassen, der Tatverdächtige wurde in eine Justizvollzugsanstalt verbracht. (Kö)

Wohnungseinbruch Zeugengesuch

Zeit: 02.07.2022, gegen 14:00 Uhr bis 04.07.2022, gegen 14:15 Uhr

Ort: OT Morgenleite

(2157) In den vergangenen Tagen drangen Unbekannte auf noch nicht geklärten Art und Weise in eine Wohnung in der Bruno-Granz-Straße ein und durchwühlten sie. Die Täter entwendeten Bargeld, eine Münzsammlung und einen Fernseher. Es entstand Stehlschaden von mehreren zehntausend Euro. Im Rahmen der Ermittlungen sucht die Polizei Zeugen. Wer kann Angaben zum Geschehen, zu Tätern und/oder zu Fahrzeugen machen? Hinweise werden im Polizeirevier Chemnitz-Südwest unter Telefon 0371 5263-0 entgegengenommen. (Ku)

E-Bike entwendet

Zeit: 01.07.2022, 16:00 Uhr bis 02.07.2022, 11:00 Uhr

Ort: OT Bernsdorf

(2158) Unbekannte verschafften sich in der Nacht zu Samstag Zutritt in eine Gartenlaube einer Kleingartenanlage in der Bernsdorfer Straße. Aus dieser nahmen sie in der weiteren Folge ein E-Bike samt Schloss mit. Das blau-graue Fahrrad hatte einen Wert von 1.400 Euro. Der entstandene Sachschaden an der Gartenlaube fiel eher gering aus. Die Polizei ermittelt nun wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls. (Js)

Promillegrenzen gelten auch für E-Scooter

Zeit: 05.07.2022, 01:00 Uhr und 09:05 Uhr

Ort: OT Bernsdorf und OT Zentrum

(2159) Beamte kontrollierten vergangene Nacht in der Reichenhainer Straße den Fahrer (19) eines E-Scooters. Dabei stellte sich heraus, dass der Fahranfänger unter Alkoholeinfluss mit einem Atemalkoholwert von 0,32 Promille stand. Da für ihn als Fahranfänger die 0-Promille Grenze greift, wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt.

Weiterhin stellten Polizisten heute Morgen einen 27-jährigen E-Scooter-Fahrer in der Augustusburger Straße fest. Auch er stand unter Alkoholeinfluss. Nach einem Atemalkoholtest mit einem Ergebnis von

0,9 Promille muss er nun mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige rechnen.

Die Polizei weist nochmals darauf hin: E-Scooter sind Kraftfahrzeuge. Somit gelten bei deren Nutzung eben auch die Promillegrenzen nach Straßenverkehrsgesetz oder Strafgesetzbuch. Man sollte sich dessen vor der Benutzung bewusst sein, ansonsten kann der Ausflug mit einer Anzeige oder gar den Entzug der Fahrerlaubnis enden. (Js)

Biker bei Unfall schwer verletzt

Zeit: 04.07.2022, 16:15 Uhr

Ort: OT Schloßchemnitz

(2160) Vom Parkplatz eines Supermarktes nach links auf die Beyerstraße in Richtung Matthesstraße fuhr am Montag der 41-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes. Gleichzeitig war der 56-jährige Fahrer eines Krads Honda auf der Beyerstraße in Richtung Limbacher Straße unterwegs, um im weiteren Verlauf nach links auf die Limbacher Straße in Richtung Hartmannstraße abzubiegen. Weil sich von der Kreuzung Limbacher Straße/Beyerstraße/ Barbarossastraße Rückstau gebildet hatte, fuhr der Motorradfahrer als Linksabbieger an den wartenden Fahrzeugen links vorbei. Als der 56-Jährige den ausfahrenden Mercedes bemerkte, bremste er, infolgedessen er sich überschlug und im Anschluss gegen den nun bereits haltenden Mercedes stieß. Der Motorradfahrer erlitt schwere Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 6.000 Euro. (Kg)

Landkreis MittelsachsenPkw und Pedelec kollidierten auf Kreuzung

Zeit: 05.07.2022, 07:30 Uhr

Ort: Claußnitz, OT Diethensdorf

(2161) Die Untere Hauptstraße in Richtung Mohsdorf befuhr am Dienstagmorgen die 35-jährige Fahrerin eines Pkw Hyundai. Als sie auf die bevorrechtigte Chemnitztalstraße (S 240) auffuhr, kam es zur Kollision mit einem dort von links kommenden Pedelec. Die Pedelec-Fahrerin (39) wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa

250 Euro. (Kg)

ErzgebirgskreisMit Fälschung unterwegs gewesen

Zeit: 04.07.2022, 13:40 Uhr

Ort: Oberwiesenthal

(2162) Beamte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe von Landespolizei und Bundespolizei kontrollierten gestern einen Transporter Renault in der Vierenstraße. Der 35-jährige Fahrer zeigte den Beamten auf Verlangen seinen Führerschein. Dabei fiel den Polizisten auf, dass es sich offenbar um eine Fälschung handelt. Sie stellten das Dokument sicher. Gegen den ukrainischen Staatsangehörigen wurde Anzeige wegen Urkundenfälschung sowie Fahrens ohne Fahrerlaubnis erstattet. (Js)

Aufsprühen verfassungsfeindlicher Symbole

Zeit: 04.07.2022, 09:00 Uhr polizeibekannt

Ort: Marienberg, OT Gebirge

(2163) Durch unbekannte Täter wurde auf einem an der Hauptstraße befindlichen Altglascontainer ein 1m x 1m großes Hakenkreuz in brauner Farbe aufgebracht. In unmittelbarer Nähe wurden weitere Container mit brauner und blauer Farbe besprüht. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 150 Euro. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen. (Kö)

Mit der Leitplanke kollidiert

Zeit: 04.07.2022, 20:55 Uhr

Ort: Drebach, OT Scharfenstein

(2164) Am Montagabend befuhr die 17-jährige Fahrerin eines Leichtkraftrades Honda die S 228 aus Richtung Zschopau in Richtung Scharfenstein. In einer Linkskurve kam die Honda nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke. Die 17-Jährige zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 2.500 Euro. (Kg)

Fahrradfahrer nach Zusammenstoß verletzt

Zeit: 04.07.2022, 14:30 Uhr

Ort: Marienberg

(2165) Vom Anton-Günther-Weg auf die B 171 fuhr am Montag ein 15-jähriger Fahrradfahrer. Gleichzeitig war der 36-jährige Fahrer eines Pkw VW auf der Bundesstraße aus Richtung Hüttengrund in Richtung Marienberg unterwegs. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Auto und dem Fahrradfahrer, der dabei leicht verletzt wurde. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa

2.500 Euro. (Kg)

Beim Abbiegen kollidiert

Zeit: 04.07.2022, 20:10 Uhr

Ort: Schneeberg

(2166) Von der Seminarstraße nach links in ein Grundstück bog am Montagabend die 38-jährige Fahrerin eines Pkw Suzuki ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden E-Bike, wodurch der E-Bike-Fahrer (16) stürzte und schwere Verletzungen erlitt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa

8.000 Euro. (Kg)

Trotz Flucht gestellt Zeugen gesucht

Zeit: 04.07.2022, 18:55 Uhr

Ort: Oelsnitz/Erzgeb.

(2167) Ein Moped Simson fiel am Montagabend einer Polizeistreife in der Emil-Junghannß-Straße auf, weil an dem Fahrzeug kein Versicherungskennzeichen angebracht war. Infolgedessen wollten die Beamten das Moped anhalten und einer Kontrolle unterziehen, welcher sich der Mopedfahrer jedoch durch Flucht entzog. Die Flucht führte durch das Oelsnitzer Stadtgebiet weiter über Feldwege nach Ortsmannsdorf und weiter bis nach Marienau, wo das Moped in der Lindenstraße letztendlich gestellt werden konnte. Der 15-jährige Fahrer ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und das Moped nicht pflichtversichert. Gegen den 15-jährigen Deutschen wurden Anzeigen wegen verbotener Kraftfahrzeugrennen, Gefährdung des Straßenverkehrs, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis gefertigt. Ob auf der Flucht vor der Kontrolle andere Verkehrsteilnehmer gefährdet bzw. genötigt wurden, muss geklärt werden.

Daher werden Zeugen, die Angaben zum Geschehen machen können, gebeten, sich unter Telefon 037296 90-0 im Polizeirevier Stollberg zu melden. (Kg)

Zusammenstoß in Kurve

Zeit: 05.07.2022, 05:55 Uhr

Ort: Stollberg, OT Hoheneck

(2168) Der 28-jährige Fahrer eines Mercedes-Transporters mit Anhänger befuhr am Dienstag früh die Thalheimer Straße (B 180) aus Richtung Stollberg in Richtung Thalheim. Aus bisher unbekannter Ursache öffnete sich eine Ladebordwand des Anhängers und ragte bis auf die Gegenfahrbahn. In einer Linkskurve kam es zum Zusammenstoß zwischen der Ladebordwand und einem entgegenkommenden Pkw Seat (Fahrerin: 50). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf etwa 10.000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Transporter-Fahrer (polnische Staatsangehörigkeit) nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde gefertigt. (Kg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2022_90908.htm