Feuer in Asylunterkunft Alberoda gelegt

Zuletzt aktualisiert:

In Alberoda hat es am frühen Donnerstagmorgen gebrannt. Gegen 2:15 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei zur Asylunterkunft in der Siedlerstraße gerufen. Wie sich herausstellte ,hatte ein 45-jähriger Bewohner in seinem Zimmer eine Bettdecke angezündet.

Noch vor Eintreffen der Feuerwehr konnte der Wachschutz die Flammen löschen. Verletzt wurde niemand. Angaben zur Schadenshöhe stehen noch aus. Der Tatverdächtige aus Eritrea wurde vorläufig festgenommen. Er war betrunken. Gegen ihn wird jetzt wegen schwerer Brandstiftung ermittelt.