Flugstorno: Easyjet muss Gebühren und Steuern nicht erstatten

Zuletzt aktualisiert:

Der britische Billigflieger Easyjet muss keine Steuern und Gebühren an Kunden erstatten, wenn diese von sich aus den Flug stornieren. Das hat das Oberlandesgericht Frankfurt kürzlich entschieden.

Easyjet dürfe auch bei Beförderungsverträgen mit deutschen Kunden das britische und walisische Recht anwenden, das eine Erstattung ausschließt, befanden die Richter. Das Urteil kann aber noch vor dem BGH angefochten werden. (mit dpa)