• Mitarbeiter vom Forstbezirk Marienberg nehmen Sturmschäden auf. (Foto: Jan Görner)

Forstbezirk Marienberg lädt private Waldbesitzer ein

Zuletzt aktualisiert:

Tausende Bäume sind im Erzgebirge bei den Stürmen „Herwart“ und „Frederike“ umgeknickt.

Vor allem private Waldbesitzer stellen die Sturmschäden vor eine gefährliche Aufgabe. Allein mit der Kettensäge sind die Schäden meist nicht zu beseitigen. Deshalb bietet der Sachsenforst seine Hilfe an.

Der Forstbezirk Marienberg lädt private Waldbesitzer in knapp zwei Wochen zu einer Info-Veranstaltung ein. Am 24. Februar ab 9 Uhr wird im Gasthof Heinzebank über Gefahren, Arbeitsschutz, Verkehrssicherheit und mögliche Folgeschäden informiert.

Wer Hilfe braucht, aber nicht an der Veranstaltung teilnehmen kann, kann sich jederzeit an Sachsenforst wenden.