Freiberg plant Bergstadtfest für Ende Juli

Zuletzt aktualisiert:

Trotz Corona-Pandemie soll es in Freiberg dieses Jahr Bergstadtfest geben. Das teilte die Stadt am Donnerstag mit. Der Termin wurde auf das Wochenende vom 22. Juli bis zum 25. Juli verlegt. Dafür plant die Stadt umfangreiche Hygienekonzepte.

Es soll ein Bergstadtfest werden, wie die Freiberger es kennen mit Erlebniswelten verteilt in der gesamten Altstadt, hieß es. So soll es wieder ein Weindorf auf dem Schloßplatz geben, eine Kinder- und Familienwelt sowie den Rummel in der Ehernen Schlange. Alle bekannten Flächen werden eingebunden, um genügend Platz für die Besucher und ausreichend Abstände zu schaffen.

Auch ein umfangreiches Programm soll es geben: In den kommenden Wochen beginnen die Abstimmungen mit Medienpartnern, Vereinen und regionalen Künstlern. Und auch die Bergparade ist fester Bestandteil der Planungen. Die Stadt setzt alles daran, dass sie traditionell am Sonntagvormittag nach dem Berggottesdienst durch die Altstadt marschieren kann.