Frühjahrsbelebung am Arbeitsmarkt im Erzgebirgskreis

Zuletzt aktualisiert:

Der Frühling lässt die Zahl der Arbeitslosen im Erzgebirgskreis sinken. Im April waren 8.400 Männer und Frauen ohne Job, das sind 300 weniger als noch vor einem Monat und auch weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei 4,9 Prozent.

Vor allem in den witterungsabhängigen Berufen wurde vermehrt Personal eingestellt. Das betrifft das Baugewerbe, Verkehr und der Logistik sowie die  Land- und Forstwirtschaft. Aber auch in der Metallverarbeitung, bei der öffentlichen Verwaltung und im Gesundheitswesen wurden neue Mitarbeiter gesucht.

Allerdings können Langzeitarbeitslose von der aktuellen Entwicklung kaum profitieren, sagte Agenturchef Sven Schulze. Deshalb setze man in diesem Bereich weiter auf Qualifizierung.