Frühjahrsbelebung lässt Arbeitslosigkeit in Sachsen sinken

Zuletzt aktualisiert:
Autor: dpa

Die Arbeitslosigkeit ist in Sachsen leicht gesunken. Wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Freitag in Chemnitz mitteilte, waren im Februar 128.545 Frauen und Männer ohne feste Anstellung, das waren 1.560 oder 1,2 Prozent weniger als im Januar.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat waren 12.138 Menschen weniger arbeitslos gemeldet, was einem Minus von 8,6 Prozent entspricht. Die Arbeitslosenquote lag im Februar bei sechs Prozent, im Vergleich zum Februar 2018 sank sie um 0,7 Prozentpunkte.

Die Aussichten sind gut, die Unternehmen stehen in den Startlöchern, die Frühjahrsbelebung ist in Sicht, so die Agentur.