Für Bürger- und Dienstleistungszentrum: Johann‘stadt bekommt halbe Million Euro Fördermittel

Zuletzt aktualisiert:

In Johanngeorgenstadt soll ein Bürger- und Dienstleistungszentrum entstehen. Dafür gibt es Fördermittel vom Erzgebirgskreis. Landrat Frank Vogel übergab Bürgermeister Holger Hascheck am Donnerstag einen Scheck in Höhe von 500.000 Euro.

Mit dem Geld soll das neue Zentrum in der ehemaligen Sparkasse entstehen.  Dort wird die Verwaltung einziehen, die derzeit im Kasernengebäude untergebracht ist. Außerdem soll es zentraler Ort für die Einwohner werden, die alle städtischen Unternehmen gebündelt erreichen sollen. Geplant sind u.a. ein Ratssaal und Büroräume.

Die Arbeiten laufen bereits seit September. Ende nächsten Jahres soll alles fertig sein.