Fußgängerin von Pkw erfasst und schwer verletzt

Zuletzt aktualisiert:

Fußgängerin von Pkw erfasst und schwer verletzt

Chemnitz

Bier aus Schnellrestaurant entwendet

Zeit: 02.01.2021, 14.00 Uhr bis 03.01.2021, 10.45 Uhr

Ort: OT Ebersdorf

(30) In der Frankenberger Straße gelangten Unbekannte über ein aufgebrochenes Fenster in die Räumlichkeiten eines Schnellrestaurants. In der Folge entwendeten die Einbrecher etwa 120 Flaschen Bier und verschwanden damit. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 1 700 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (mg)

Fahrräder aus Kellerverschlägen gestohlen

Zeit: 03.01.2021 polizeibekannt

Ort: OT Helbersdorf, OT Sonnenberg und OT Altendorf

(31) Wie der Polizei am gestrigen Sonntag angezeigt wurde, hatten es Langfinger bei mehreren Kellereinbrüchen auf Fahrräder abgesehen. Stehl- und Sachschaden belaufen sich dabei insgesamt auf mindestens 2 300 Euro.

In der Paul-Bertz-Straße waren Unbekannte am Wochenende in sieben Kellerverschläge eines Wohnblocks eingedrungen. Aus einem wurde ein graues Mountainbike Rockrider im Wert von einigen hundert Euro gestohlen. Ein weiteres Fahrrad demontierten die Eindringlinge im Keller, ließen es aber bis auf einige Anbauteile zurück.

Zwischen Silvester und dem gestrigen Sonntag waren Einbrecher in der Zietenstraße zugange und öffneten gewaltsam fünf Kellerabteile in einem Mehrfamilienhaus. Nach ersten Erkenntnissen verschwanden die Täter mit einem in einer schwarzen Tasche verpackten Klappfahrrad im Wert von etwa 50 Euro.

Zwei weitere Fahrräder waren in der Wechselburger Straße gestohlen worden. Der Tatzeitraum erstreckt sich hierbei über die zurückliegenden Monate. Aus dem Mehrfamilienhaus verschwanden ein weißes Cube Cross sowie ein weiß-neongrünes Ghost im Gesamtwert von rund 1 600 Euro. (gö)

Fußgängerin von Pkw erfasst und schwer verletzt

Zeit: 03.01.2021, 18.00 Uhr

Ort: OT Bernsdorf

(32) Ein 63-Jähriger befuhr am Sonntagabend mit seinem Pkw Seat die Zschopauer Straße aus Richtung Wartburgstraße in Richtung Südring. In Höhe eines Einkaufsmarktes beabsichtigte eine Familie die Straße zu überqueren und wartete am Fahrbahnrand. Die zweijährige Tochter der Familie riss sich vermutlich los und lief auf die Straße. Die Mutter (33) reagierte geistesgegenwärtig, folgte ihrem Kind und zog es zurück. Dabei wurde sie selbst vom Pkw Seat erfasst. Infolge des Aufpralls stürzte die Frau und verletzte sich schwer. Das Kind blieb unverletzt. Die 33-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen. Der Fahrer des Pkw Seat musste zur ambulanten Behandlung ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt ca. 2 000 Euro. Die Bundesstraße 174 musste wegen der Unfallaufnahme für eine Stunde voll gesperrt werden. (Re)

Auto und Straßenbahn kollidierten

Zeit: 03.01.2021, 13.35 Uhr

Ort: OT Gablenz

(33) Im Kreuzungsbereich Geibelstraße/Adelsbergstraße kollidierte am Sonntag ein Pkw Kia (Fahrerin: 53) mit einer landwärts fahrenden Straßenbahn (Fahrer: 54), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 7 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Alkoholisiert unterwegs

Zeit: 03.01.2021, 07.30 Uhr

Ort: Frankenberg

(34) Polizisten kontrollierten gestern Morgen in der Äußeren Freiberger Straße einen Pkw Ford. Dabei nahmen die Beamten bei dem 40-jährigen Fahrer Alkoholgeruch wahr. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Für den deutschen Staatsangehörigen folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheins sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Js)

Kollision an Einmündung

Zeit: 03.01.2021, 06.45 Uhr

Ort: Lunzenau

(35) Von der Schillerstraße auf die bevorrechtigte Altenburger Straße auffahren wollte am Sonntag früh der 45-jährige Fahrer eines Pkw Dacia. An der Einmündung kam das Auto auf winterglatter Straße nicht rechtzeitig zum Stehen und kollidierte mit einem auf der Altenburger Straße stadtauswärts fahrenden Pkw Skoda (Fahrerin: 58). Verletzt wurde dabei niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 11.000 Euro. (Kg)

Erzgebirgskreis

Audi S4 von Parkplatz gestohlen

Zeit: 03.01.2021, 14.00 Uhr bis 16.40 Uhr

Ort: Schneeberg

(36) Unbekannte entwendeten einen auf einem Parkplatz in der Waldstraße abgestellten grauen Pkw Audi. Der erstmals im Jahr 2009 zugelassene S4 hat einen Wert von schätzungsweise 19.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Soko Kfz des Landeskriminalamtes Sachsen. (mg)

Von Fahrbahn geschleudert

Zeit: 04.01.2021, 05.45 Uhr

Ort: Lößnitz, OT Dittersdorf

(37) Am Montag früh war der 34-jährige Fahrer eines Pkw Mitsubishi auf der Kühnhaider Straße aus Richtung Zwönitz in Richtung Lößnitz unterwegs. In einer Rechtskurve geriet das Auto auf winterglatter Fahrbahn ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Telefonmast, an welchem die Leitung abriss. Der 34-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro. (Kg)

Schwalbe ausgeflogen

Zeit: 20.12.2020, 14.00 Uhr bis 03.01.2021, 12.00 Uhr

Ort: Marienberg

(38) In der Äußeren Wolkensteiner Straße haben Unbekannte eine Garage aufgebrochen und ein Kleinkraftrad KR 51 gestohlen. Die gelbe Schwalbe wurde mit einem Wert von ca. 2 000 Euro beziffert. Der an der Garage entstandene Sachschaden ist vergleichsweise gering. (mg)

Acht Anzeigen nach Verkehrskontrolle

Zeit: 03.01.2021, 16.10 Uhr

Ort: Niederwürschnitz

(39) Polizeibeamte hatten am gestrigen Nachmittag einen Pkw Suzuki in der Stollberger Straße einer Kontrolle unterzogen. Die Überprüfung ergab, dass die Kennzeichen nicht für dieses Fahrzeug ausgegeben waren und vermutlich unmittelbar vorher von einem anderen Pkw entwendet wurden. Zudem war der Fahrer (19, deutsche Staatsangehörigkeit) nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Ein Drogenschnelltest reagierte dazu noch positiv auf Amphetamine und Cannabis.

Im Fahrzeug befanden sich noch eine Frau (18) und ein Jugendlicher (16), welche aus unterschiedlichen Hausständen kamen. In Summe hat die Polizei fünf Anzeigen gegen den 19-Jährigen aufgenommen und ermittelt wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz, Kennzeichenmissbrauchs sowie Diebstahls. Weiterhin müssen sich der 19-Jährige sowie die beiden Insassen wegen des Verstoßes gegen die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung verantworten. (Re)

 

Landkreis Meißen

Über Autobahn geschleudert

Zeit: 03.01.2021, 11.10 Uhr

Ort: Nossen, Bundesautobahn 4, Chemnitz Dresden

(40) Ungefähr 3,5 Kilometer vor der Anschlussstelle Siebenlehn kam am Sonntag ein Pkw BMW (Fahrer: 28) nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Schutzplanke. Danach schleuderte der BMW zurück auf die Fahrbahn, kollidierte mit einem Pkw VW (Fahrer: 27) und blieb quer zur Fahrbahn auf dem rechten und mittleren Fahrstreifen stehen. Der VW geriet durch den Anstoß ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Schutzplanke. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 19.500 Euro. (Kg)

Mit Schutzplanken kollidiert

Zeit: 03.01.2021, 12.30 Uhr

Ort: Nossen, Bundesautobahn 4, Dresden Chemnitz

(41) Am Sonntagmittag kam ein im linken Fahrstreifen fahrender Pkw Mercedes (Fahrer: 19) gut einen halben Kilometer vor der Anschlussstelle Siebenlehn nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Danach schleuderte der Mercedes nach rechts und kollidierte mit der rechten Schutzplanke. Verletzungen zog sich der 19-Jährige bei dem Unfall keine zu. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 16.000 Euro. (Kg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_77688.htm