Geschäftsführer verlässt den Kreissportbund Erzgebirge

Zuletzt aktualisiert:

Der Geschäftsführer vom Kreissportbund Erzgebirge, Daniel Schneider, verlässt das Haus. Er geht auf eigenen Wunsch um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. Das teilte der Kreissportbund am Montag mit.

„In den zurückliegenden mehr als sechs Jahren seiner Tätigkeit im Kreissportbund Erzgebirge leistete Daniel Schneider eine gute Arbeit“, sagte der Präsident des Kreissportbundes, Landrat Frank Vogel.

Bis zur Neubesetzung der Stelle übernimmt der bisherige Finanzverantwortliche des Kreissportbundes, Jörg Hänsel, die Aufgaben des Geschäftsführers mit.