Grenzüberschreitende Feuerwehrübung in Reitzenhain

Zuletzt aktualisiert:

Am Wochenende  haben deutsche und tschechische Rettungskräfte an der Grenze in Reitzenhain den Ernstfall geprobt. Es war die erste von insgesamt drei grenzüberschreitenden Übungen.

Mit dem Projekt “Hilfeleistung grenzenlos” des Erzgebirgskreises soll die Zusammenarbeit trainiert und Alarmwege überprüft werden.

Zur ersten gemeinsamen Übung wurden mehrere Feuerwehren aus Marienberg und Sebastiansberg sowie der Katastrophenschutz zum Brand an der ehemaligen Zollanlage und des angrenzenden Waldes alarmiert.

Mehrere Personen mussten aus dem Gebäude gerettet und eine Wasserversorgung über Großtanklöschfahrzeuge aufgebaut werden.

Erst vor wenigen Wochen hatte es bei einem tatsächlichen Moorbrand bereits eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit der Feuerwehren gegeben.