• Annett Seifert von der Jugendallianz bekommt immer wieder verärgerte Anrufe. Foto © Jan Görner

    Annett Seifert von der Jugendallianz bekommt immer wieder verärgerte Anrufe.

    Foto © Jan Görner

Großrückerswalde: Jugendallianz stoppt Hilfsgütersammlung

Zuletzt aktualisiert:

Die Evangelische Jugendallianz in Großrückerswalde sammelt jedes Jahr Hilfsgüter. Jetzt wurde die Sammlung aber vorerst gestoppt. Das sorgt bei einigen Spendern für Unmut. So müssen die ehrenamtlichen Helfer teils verärgerte Anrufe entgegennehmen und sich beschimpfen lassen.

Mit dem Annahmestopp soll die Ansteckungsgefahr für die Helfer reduziert werden. Außerdem können im Moment keine Hilfstransporte ins Ausland rollen, da viele Grenzen geschlossen sind.

Nach der Coronakrise soll weiter gesammelt werden. Die Spenden gehen in unterschiedliche Länder auf der ganzen Welt. Elf Container wurden in den letzten Jahren gesammelt. Der zwölfte ist fast voll.