• Symbolbild © IG Bau

    Symbolbild © IG Bau

Höherer Mindestlohn für erzgebirgische Dachdecker

Zuletzt aktualisiert:

Für die Dachdecker im Erzgebirge gibt es mehr Geld. Ab sofort gilt für die Branche ein neuer Mindestlohn. Ein Geselle verdient damit mindestens 13,60 Euro pro Stunde. Das ist ein Plus für das Lohnminimum von drei Prozent.

Anfang kommenden Jahres soll erneut 50 Cent pro Stunde mehr geben. Das teilt die IG Bauen-Agrar-Umwelt Südwestsachsen mit.

Die Gewerkschaft spricht von einem „wichtigen Signal“ für das Handwerk und gegen den Fachkräftemangel.  Die Messlatte für Fachkräfte bleibe aber der Tariflohn. Der liegt aktuell bei 19,12 Euro pro Stunde.