Hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall

Zuletzt aktualisiert:

Hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall

Chemnitz

Blitzer beschmiert

Zeit: 06.02.2021, 19.30 Uhr bis 07.02.2021, 08.20 Uhr

Ort: OT Stelzendorf

(427) In der Neefestraße, an der Einmündung zum Südring in Fahrtrichtung Annaberger Straße, haben Unbekannte eine unter einer Brücke abgestellte mobile Geschwindigkeitsmessanlage mit schwarzer Farbe beschmiert. Die Täter brachten dabei drei Hakenkreuze mit einer Größe von bis zu ca. 40 Zentimeter mal 40 Zentimeter sowie einen Schriftzug auf. Die verbotenen Zeichen und der Schriftzug ließen sich rückstandslos entfernen. Ob Sachschaden entstanden ist, ist derzeit unbekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie Sachbeschädigung aufgenommen. (mg)

Kontrolle zog Anzeigen nach sich

Zeit: 08.02.2021, 03.20 Uhr

Ort: OT Reichenhain

(428) Ein Pkw BMW fiel in der vergangenen Nacht Beamten des Polizeireviers Chemnitz-Südwest im Bereich Südring/Bernsdorfer Straße auf. Bei der anschließenden Kontrolle in der Bernsdorfer Straße stellte sich heraus, dass der 29-jährige Fahrer (ungarische Staatsangehörigkeit) nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Weiterhin nahmen die Polizisten Alkoholgeruch bei dem Mann wahr. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,56 Promille. Es folgten die Sicherstellung des Fahrzeugschlüssels sowie Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter dem Einfluss von Alkohol.

Zudem kamen für ihn und zwei Insassen (m/17, w/31) noch Anzeigen wegen des Verstoßes gegen die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung hinzu, da sie nach 22.00 Uhr ohne triftige Gründe unterwegs gewesen waren. (mg)

Zu schnell unterwegs gewesen?

Zeit: 07.02.2021, 22.00 Uhr

Ort: OT Grüna, Bundesautobahn 4, Dresden Erfurt

(429) Ein Pkw Mercedes (Fahrerin: 64) befuhr gestern die Autobahn in Richtung Erfurt. Kurz vor der Anschlussstelle Wüstenbrand kam der Mercedes bei winterlichen Fahrbahnverhältnissen nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei fuhr der Pkw gegen zwei Leitpfosten, ein Verkehrsschild sowie das Abfahrtsschild und kam letztlich auf der Grünfläche zwischen Hauptfahrbahn und Abfahrt zum Stehen. In Summe entstand ein Sachschaden von rund 7 000 Euro. Die 64-Jährige blieb unverletzt. (Js)

Abgekommen und verletzt

Zeit: 08.02.2021, 08.00 Uhr

Ort: OT Schloßchemnitz

(430) Die Schloßteichstraße in Richtung Matthesstraße befuhr heute Morgen ein Pkw Hyundai. Dabei kam die 22-jährige Fahrerin nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Bordstein. Sie erlitt dadurch leichte Verletzungen. Am Pkw entstand geringer Sachschaden. (Js)

 

Landkreis Mittelsachsen

Unverletzt Fahrt endete trotzdem im Krankenhaus

Zeit: 08.02.2021, 04.35 Uhr

Ort: Niederwiesa

(431) Die Bundesstraße 173 aus Richtung Chemnitz in Richtung Flöha befuhr in den frühen Morgenstunden ein Pkw Ford (Fahrer: 38). Kurz nach der Kreuzung zur Dresdner Straße überholte der Pkw ein Winterdienstfahrzeug und kollidierte dabei mit der Schneeschaufel des Unimogs. Der Sachschaden am Unimog ist noch nicht beziffert. Es entstand nach ersten Erkenntnissen Sachschaden in Höhe von rund

6 000 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 38-Jährige unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest brachte ein vorläufiges Ergebnis von 1,26 Promille. Für den Deutschen folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheins sowie eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. (Js)

 

Erzgebirgskreis

Alkoholisiert unterwegs …

Zeit: 07.02.2021, 11.20 Uhr

Ort: Scheibenberg

(432) … war eine 49-Jährige mit ihrem Pkw Renault.

In der August-Bebel-Straße hatten Beamte einen Pkw Renault angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten sie bei der Fahrerin Alkoholgeruch fest. Ein entsprechender Vortest zeigte einen Wert von 1,24 Promille. Die Fahrt endete für die Deutsche mit einer Blutentnahme, der Sicherstellung ihres Führerschein sowie einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Js)

Landkreis Meißen

Hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall

Zeit: 07.02.2021, 12.15 Uhr

Ort: Nossen, Bundesautobahn 4, Erfurt Dresden

(433) Die Autobahn in Richtung Dresden befuhr am Sonntagmittag ein Pkw Porsche (Fahrer: 32) im mittleren Fahrstreifen. Etwa 500 Meter nach der Anschlussstelle Siebenlehn kam er bei winterlichen Fahrbahnverhältnissen und aufgrund nicht entsprechender Bereifung ins Schleudern. In der Folge kollidierte er mit der rechten Leitplanke und kam zum Stehen. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro, an der Leitplanke von ca. 1 200 Euro. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Der Porsche musste abgeschleppt werden. (Js)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_78634.htm