• © Symbolbild/dpa

    © Symbolbild/dpa

Immer mehr Tschechen arbeiten im Erzgebirgskreis

Zuletzt aktualisiert:

Über 2.300 Fachkräfte aus Tschechien arbeiten im Erzgebirgskreis. Das hat der CDU-Bundestagsabgeordnete Alexander Krauß am Freitag unter Berufung auf Zahlen der Arbeitsagentur mitgeteilt. „Vor zehn Jahren seien es nur 32 gewesen“, so der Politiker.

Demnach arbeitet jeder dritte Arbeitnehmer aus dem Nachbarland in der Industrie. Auch in der Zeitarbeit und im Gastgewerbe seien überdurchschnittlich viele Tschechen beschäftigt. Im Erzgebirge herrsche faktisch Vollbeschäftigung. „Deswegen haben viele Unternehmen bei der Fachkräftegewinnung ihrer Fühler nach Böhmen ausgestreckt“, sagte Krauß.

Im Dezember vergangenen Jahres waren insgesamt 4.146 Fachkräfte aus dem Ausland im Erzgebirgskreis beschäftigt. Nach Tschechien folgen Arbeiter aus Rumänien und Polen.