Keine Punkte in Hamburg

Zuletzt aktualisiert:

Der FC Erzgebirge Aue ist seiner Auswärtsschwäche auch in der Partie beim FC St. Pauli treu geblieben. Die Mannschaft von Trainer Dirk Schuster verlor bei den Hamburgern am Sonntag mit 1:2 (0:2). Dimitris Diamantakos (22. Minute) und Henk Veerman (41.) erzielten vor der Pause die Tore für St. Pauli, Sören Gonther (74.) gelang im zweiten Durchgang nur der Anschlusstreffer. Die Sachsen bleiben in der Tabelle bei 41 Punkten stehen und haben den Klassenverbleib damit rechnerisch noch nicht gesichert.

Schuster wechselte seine Aufstellung auf drei Positionen. Dennis Kempe, John Patrick Strauß und Philipp Zulechner rückten für Calogero Rizzuto (muskuläre Probleme), Jan Hochscheidt und Pascal Testroet (beide Bank) in die Startelf.

Die erste Chance des Spiels ging auf das Konto der Erzgebirger. Nach einer Flanke von Strauß köpfte Florian Krüger den Ball knapp am rechten Pfosten vorbei (10.). Auch danach spielte sich das Geschehen meist in der Hälfte der Hamburger ab. Die Gastgeber wirkten zunächst verunsichert, leisteten sich im Spielaufbau viele Fehler und konnten die Auer oft nur durch Fouls stoppen.

In der 18. Minute hatte das Schuster-Team in Person von Dimitrij Nazarov erneut das 1:0 auf dem Fuß. Der Volleyschuss des Mittelfeldspielers aus zentraler Position strich allerdings über die Latte. Auf der anderen Seite genügte St. Pauli die erste Möglichkeit, um in Führung zu gehen. Sebastian Ohlsson konnte sich auf der linken Seite durchsetzen und anschließend in die Mitte passen, wo Diamantakos den Ball aus Nahdistanz über die Linie drückte.

Nach einer kurzen Phase ohne Höhepunkte wurde es gegen Ende des ersten Durchgangs turbulent. Zunächst verwerte Veerman eine Eingabe von Matt Penney zum 2:0 für St. Pauli. In der 45. Minute brachte Jacob Rasmussen im Strafraum Luca Zander zu Fall. Diamantakos scheiterte mit dem schwach getretenen Foulelfmeter an Aues Schlussmann Martin Männel.

Schuster reagierte zur Pause und brachte Hochscheidt für Krüger. Die Auer wollten den schnellen Anschlusstreffer erzielen, allerdings ließen die Auer die letzte Konsequenz beim Abschluss vermissen. Malcolm Cacutalua köpfte nach einem Freistoß den Ball freistehend neben den Kasten (54.), Kempe blieb beim Schussversuch in aussichtsreicher Position hängen (57.).

Eine Viertelstunde vor dem Ende sorgte Gonther mit einem Kopfball nach einer Ecke von Philipp Riese für das 1:2. In der Schlussphase ließen beide Teams weitere Möglichkeiten ungenutzt.