Kreisfeuerwehrverband ERZ dankt Einsatzkräften zum Florianstag

Zuletzt aktualisiert:

Zum Florianstag dankt der Kreisfeuerwehrverband Erzgebirge den ehrenamtlichen Einsatzkräften. 5.200 Feuerwehrleute gibt es im Erzgebirge im aktiven Dienst, darunter sind über 500 Frauen. Über 2.000 Kinder und Jugendliche engagieren sich bei der Jugendfeuerwehr und dabei machen die Mädchen sogar ein Viertel aus.

Coronabedingt sei die Arbeit aktuell schwierig, Paul Schaarschmidt Sprecher bei Kreisfeuerwehrverband. Ausbildung, Veranstaltungen und auch kulturelle Aktivitäten könnten im Moment nicht wie gewohnt stattfinden. Trotzdem seien die Mitgliederzahlen noch stabil.

Fast 2.400 Einsätze hatten die Wehren im Landkreis. Über 400 Brände mussten gelöscht werden. Die anderen Einsätze waren technische Hilfeleistungen oder Brandmeldeanlagen, die fehlerhaft ausgelöst haben.

Audio:

Sindy Einhorn im Gespräch mit Paul Schaarschmidt