Kretschmer erneuert Einladung an Putin für Dresden-Besuch

Zuletzt aktualisiert:
Autor: dpa

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer hat bei seinem Telefonat mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin seine Einladung an den Kremlchef für einen Besuch in Dresden erneuert. «Der russische Präsident ist herzlich eingeladen. Die Menschen im Freistaat Sachsen würden sich auch sehr über seinen Besuch freuen», sagte der Regierungschef der Deutschen Presse-Agentur in Moskau.

Kretschmer hatte Putin bereits nach einem Treffen in St. Petersburg 2019 beim dortigen Internationalen Wirtschaftsforum eingeladen. Auch wegen der Corona-Pandemie sei es aber dazu bisher nicht gekommen.

Anlass eines Putin-Besuchs in Dresden könne etwa die im Oktober im Albertinum geplante deutsch-russische Ausstellung «Träume von Freiheit» sein, sagte Kretschmer. Die Schau mit Kunst aus der Zeit der Romantik vor 200 Jahren wurde am Donnerstagabend im Beisein Kretschmers eröffnet und ist bis 8. August in der neuen Tretjakow-Galerie in Moskau zu sehen. «Vielleicht ist das eine Gelegenheit, um sich zu treffen.»