Kunstwerk zusammengefallen - Ergänzungsmeldung

Zuletzt aktualisiert:

Kunstwerk zusammengefallen - Ergänzungsmeldung

Chemnitz

Kunstwerk zusammengefallen - Ergänzungsmeldung

Zeit: 02.09.2020, gegen 16.00 Uhr

Ort: OT Zentrum

(3479) Gestern berichtete die Polizeidirektion Chemnitz über die Beschädigung an einer Skulptur am Johannisplatz (siehe Medieninformation Nr. 408, Meldung 3437 der PD Chemnitz).

Im Rahmen der eingeleiteten Ermittlungen wegen Sachbeschädigung wurden die Aufnahmen der Videoüberwachung ausgewertet. Im Ergebnis ist auszuschließen, dass das Zusammenfallen der Figur am Mittwochnachmittag mutwillig herbeigeführt wurde. Was letztlich zur Instabilität der Skulptur geführt hatte, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. (ju)

Chemnitz/Landkreis Mittelsachsen

Rücknahme der Öffentlichkeitsfahndung

Zeit: 30.08.2020, 11.00 Uhr/01.09.2020, gegen 12.00 Uhr

Ort: Frankenberg/Chemnitz

(3480) Die vermisste 13-Jährige aus Frankenberg (siehe Medieninformation Nr. 406 vom 2. September 2020, Meldung 3431) ist heute durch Polizeibeamte wohlbehalten aufgegriffen worden. Die Fahndung ist damit beendet.

Eine weitere Verwendung des Fotos des Mädchens, welches für die Fahndung zur Verfügung gestellt wurde, ist somit nicht mehr gestattet. Es wird gebeten, das Bild auf den entsprechenden Internetpräsenzen unkenntlich zu machen. (gö)

Landkreis Mittelsachsen

Wohnmobil kippte um Fahrer verletzt

Zeit: 04.09.2020, 10.15 Uhr

Ort: Lichtenau, Bundesautobahn 4, Dresden Chemnitz

(3481) Der 63-jährige Fahrer eines Ford-Wohnmobils war am Freitag auf der BAB 4 in Richtung Eisenach unterwegs. Gut zwei Kilometer nach der Anschlussstelle Frankenberg geriet das Mobil nach einem Überholvorgang offenbar wegen plötzlicher gesundheitlicher Probleme des 63-Jährigen vom linken in den rechten Fahrstreifen. Dort kollidierte der Ford mit einem im rechten Fahrstreifen fahrenden Sattelzug Scania (Fahrer: 24). Danach geriet der Ford zunächst wieder nach links, streifte die Mittelschutzplanke, fuhr dann wieder nach rechts und streifte die dortige Schutzplanke. Nachdem die rechte Schutzplanke endete, geriet das Wohnmobil auf das Bankett und kippte auf die rechte Fahrzeugseite um. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 11.000 Euro. Der Wohnmobil-Fahrer erlitt Verletzungen und wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. (Kg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_75197.htm